Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
 
HOT NEWS
Aktuelle News: "4300 Euro" Spenden kamen beim Benefizspiel für "Philipp kämpft ..." zusammen. Danke an alle Spender ! siehe News

 

Tennisabteilung des WS Neitersen blickt auf eine schwere Saison zurück

NEITERSEN – Die Medenspielsaison der Tennisabteilung des WSN ist abgeschlossen – Nach dem letztjährigen Aufstieg aller drei Mannschaften, war der Klassenerhalt das erklärte Saisonziel. Trotz personeller Engpässe konnten die Herren 30 in der A-Klasse, mit zwei Siegen und dem 4. Tabellenplatz, die Klasse halten.
Die Spielgemeinschaft Flammersfeld / Neitersen / Weyerbusch bei den Herren 65 hatte einen schweren Stand in der Rheinlandliga. Am letzten Spieltag musste unbedingt ein Sieg in Ahrweiler her. Leider konnte, trotz zwei gewonnener Einzel kein Doppelerfolg verbucht werden. Durch diese 10:4 Niederlage konnte die rote Laterne nicht mehr abgegeben werden. Im nächsten Jahr werden die Herren um Manfred Saynisch ihr Glück wieder in der A-Klasse suchen.
Bei den Herren 70, mit der Spielgemeinschaft Neitersen / Weyerbusch, lief es dagegen rund. Mit zwei Siegen, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen konnte die Klasse mit dem 5. Tabellenplatz abgeschlossen werden. Auch im nächsten Jahr geht der „Rheinlandliga-Traum“ weiter.

Neitersen startet in die Tennis-Saison

In der letzten Saison konnten alle drei Mannschaften des WSN den Aufstieg feiern. Dadurch war die Ausgangslage für diese Saison klar; durchbeißen und nach Möglichkeit die Klasse halten.Sowohl die Herren 65 als auch die Herren 70 starteten mit einer Niederlage in der Rheinlandliga. Die 65er verloren mit 9:5 in Miehlen / Nastätten. Zu Gast bei den 70er war ebenfalls Miehlen / Nastätten. Der letztjährige Absteiger aus der Verbandsliga war jedoch zu stark, so dass die Begegnung mit 3:11 endete. Erfreulicher lief der erste Spieltag der Herren 30 in der A-Klasse. Hier konnte zu Hause der Mitaufsteiger Rengsdorf II mit 16:5 bezwungen werden.
Wer Lust am Tennissport hat, ist bei der Tennisabteilung des WS Neitersen jederzeit gerne willkommen. Die Herren und die Herren 30 trainieren montags ab 18:30 Uhr und die Senioren freitags ab 18:00 Uhr.
 

Berichte sind aus der Rhein-Zeitung vom 03.07 2017 und 06.07.2017

17 07 03 Herren 30
17 07 06 Herren 70
 

SG Flammersfeld/Neitersen/Weyerbusch nicht aufzuhalten

17 06 27 Herren UE65
 

Jahreshauptversammlung der WSN Tennisabteilung

Veröffentlicht am 14. August 2016 von wwa
 NEITERSEN – Bodo Nöchel weiterhin Vorsitzender der WS Neitersen Tennisabteilung – Zu recht ungewöhnlicher Zeit, in der zweiten Jahreshälfte, hielt die Tennisabteilung der Wiedbachtaler Sportfreunde Neitersen ihre Jahreshauptversammlung ab. Verbunden war der Sitzungsnachmittag war ein anschließender Grillabend mit den Familienangehörigen.  In den  späten Jahreshauptversammlung Tennis 2016Samstagnachmittagstunden, 13. August, begrüßte Vorsitzender Bodo Nöchel 14 Mitglieder und Vorstandsmitglieder, unter ihnen auch den Vorsitzenden des Hauptvereins Horst Herrmann Klein. In seinem Grußwort ging klein kurz auf die außerordentliche Mitgliederversammlung des WS Neitersen. Noch in diesem Jahr werde es eine ordentliche Mitgliederversammlung geben. Nöchel übergab nach der Begrüßung das Wort den Vorstandsmitgliedern. Schriftführer Wolfgang Berleth, Kassierer Harald Glimmund Sportwart Daniel Müller. Berleth sprach die verschiedenen Aktivitäten an und hob besonders den Kontakt zum Kindergarten Neitersen hervor. Zehn Kinder nähmen an dem Schnuppertennis teil. Man habe berechtigte Hoffnung im kommenden Jahr eine Bambinimannschaft melden zu können. Kassierer Glimm teilte neben der finanziellen Seite der Abteilung den Mitgliederstand mit. Der belaufe sich aktuell auf 94 Personen. Sportwart Daniel Müller setzte die Versammlung über die sportlichen Erfolge der einzelnen Klassen in Kenntnis. Nach den Berichten wählte die Versammlung Ortsbürgermeister Klein zum Versammlungsleiter. Die zu wählenden Personen wurden für die Zeit von zwei Jahren, 2016 bis 18, gewählt. Als Vorsitzender wurde Nöchel einstimmig bestätigt. Zweiter Kassierer bleibt Sven Seeger, Wolfgang Berleth Schriftführer. Daniel Müller stellte sich für die Wahl zum Sportwart nicht mehr zur Verfügung. Neuer Sportwart ist Heiko Jüngerich. Zu Beisitzern wurden Daniel Müller, Manfred Saynisch und Edwin Spenger, zu Kassenprüfern Jürgen Staude und Günter Kohl gewählt. (wwa) Fotos: Wachow