Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
 
HOT NEWS
Aktuelle News: Jahreshauptversammlung des WSN am 28.11.2019, siehe auch News


KEIN SEKT - KEIN SELTERS RHEINLANDLIGA FUSSBALL SG NEITERSEN/ALTENKIRCHEN gegen SG HOCHWALD-ZERF 0:1(0:1):

Die SG Neitersen/Altenkirchen hat eine freundschaftliche Beziehung, sowohl auf Vereins- als auch auf privater Ebene, zu den Moselanern aus Zerf aufgebaut. Dies sollte jedoch nicht bedeuten, dass man aus Sympathie den DREIER hergibt. Bei hochsommerlichen Temperaturen und guter Kulisse an der "EMMA" in Neitersen hatten sich die heimischen Akteure wohl der Kleidung des Coaches und "Man in black" angepasst und einen rabenschwarzen Tag erwischt. Außer einem ersten Warnschuss in der 5. Minute von André Fischer und einer Großchance von Simon Langemann waren die effizienten Möglichkeiten Mangelware.
Die SG Hochwald-Zerf fand gegen Ende des ersten Abschnittes immer besser ins Spiel und roch Lunte. So führte ein schneller Konter in der 42. Minute zur 1:0-Pausenführung für die Mannen von der Mosel. Wer nun dachte, das Kapitel "Trier-Tarforst" findet seine Wiederholung, sah sich getäuscht. Durch zu viele Kontakte hemmte der Hausherr seinen Spielrhythmus und fand zu keiner Phase des Spiels zu einer flüssigen und homogenen Linie. In den hinteren Reihen agierten die Kilic-Mannen oftmals zu löchrig, so dass sich auch den Moselanern noch weitere Möglichkeiten boten. Die sporadischen Spielzüge und Standards waren an diesem Tage auf Seiten des Gastgebers einfach zu harmlos. So blieb es letztendlich bei einem nicht unverdienten Sieg der SG-Hochwald-Zerf, die das "Goldene Tor" aus der 42. Minute clever und tapfer über die Zeit rettete.
VORSCHAU - SONNTAG, 01. SEPTEMER 2019:
SG EINTRACHT MENDIG/BELL gegen SG NEITERSEN/ALTENKIRCHEN, 15 UHR, IM JUNKERS-PROFF-STADION AM VULKAN-BRAUHAUS IN MENDIG
Gegen die Kombinierten aus der Vulkaneifel ist eine erhebliche Leistungssteigerung vonnöten, um dort erfolgreich auflaufen zu können. Die Mendiger auf Tabellenplatz 2 trotzten dem Titelaspiranten in Emmelshausen immerhin ein 2:2 Remis ab. Doch, jedes Spiel läuft anders. DESHALB:
MUND ABWISCHEN, SPIEL GEGEN HOCHWALD ABHAKEN UND VOLL AUF MENDIG KONZENTRIEREN
Bericht: Jürgen Geisbüsch