Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
 
HOT NEWS
Aktuelle News: Jahreshauptversammlung WSN, neuer Vorsitzender Volker Bettgenhäuser,n eues Ehrenmitglied Harald Glimm, Marco Schütz erhält die goldene Ehrennadel des WSN


C1 MIT ZWEI WICHTIGEN SIEGEN

JSG Alpenrod - JSG Neitersen 1:3 ; (0:2)
Auf einem schlecht bespielbarem und auch für unsere JSG ungewohnten Rasenplatz zogen sich die Gastgeber sofort in ihre Hälfte zurück und überließen das Fußballspielen den Gästen. Es dauerte auch nicht lange bis Andre Stuckert das 0:1 (9. Minute) erzielte und als Sven Henrichs auf 0:2 in der 23. Minute erhöhte war das Spiel schon zur Halbzeit scheinbar entschieden. Nach einigen Umstellungen zur Pause tat sich unsere Mannschaft aber deutlich schwerer im zweiten Abschnitt. Zwar nach wie vor überlegen, aber nicht mehr so zwingend vor dem Tor. Als dann die Gastgeber in der 53. Minute auf 1:2 verkürzten, war die Überlegenheit erstmal dahin. Hatte man in den nächsten Minuten noch das ein oder andere Mal Glück, so stellte in der 60. Minute Tonci Zagar den alten Abstand wieder her und sorgte mit seinem Treffer auch wieder für eine Spielberuhigung. Die letzten Minuten verliefen ohne nennenswerte Höhepunkte und so nahm unsere JSG drei Punkte mit nach Hause.

JSG Neitersen - JSG Weitefeld 2:0 ; (1:0)
Im Topspiel trafen wir auf die JSG Weitefeld, die bisher ohne Punktverlust durch die Liga marschierte.
Unsere JSG stand in der Anfangsphase hinten sicher und konnte den Tabellenführer vom eigenen Tor fernhalten. In der 10. Minute verwandelte Kubilay Saricicek einen Foulelfmeter sicher zur verdienten 1:0 Führung. Auch in der Folgezeit waren die Gastgeber sowohl spielerisch, als auch kämpferisch das bessere Team. Als in der 26. Minute Andre Stuckert gefoult wurde und im Anschluss seinen Gegenspieler „schubste“, zeigte der Schiedsrichter ihm die rote Karte. Nun kamen die Gäste besser ins Spiel, konnten aber keine größere Torchance herausspielen. Als nach dem Seitenwechsel alle mit einem Sturmlauf der Gäste rechneten, war eher das Gegenteil der Fall. Weitefeld kam zunächst kaum ins Spiel, Torchancen erspielte sich eher die Mannschaft in Unterzahl. Je länger das Spiel aber dauerte, so besser kam dann doch die JSG Weitefeld ins Spiel. Aber neben der ein oder anderen guten Torchance, wollte der Ausgleich nicht fallen. Auf der anderen Seite machte es Sven Henrichs in der 64. Minute besser und konnte den umjubelten zweiten Treffer erzielen. Als nach 5 langen Minuten Nachspielzeit der Schiedsrichter abpfiff, war der zweite Heimsieg der Saison geschafft. Der Sieg ist vor allem aufgrund der deutlich verbesserten Einstellung der Spieler und einer geschlossen Mannschaftsleistung trotz Unterzahl verdient.
C 11
C 12
Bericht und Bilder: Markus Schuster