Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
 
HOT NEWS
Aktuelle News: Punktgewinn in Mendig (1:1), am Sonntag kommt die SG Schneifel zum Rheinlandligaspiel nach Altenkirchen auf die Glockenspitze


B2-Junioren: JSG Altenkirchen/Neitersen II - JFV Oberwesterwald 4:0 (1:0)

Einen gelungenen Saisonauftakt feierte unsere B 2 bei hochsommerlichenTemperaturen auf der Glockenspitze gegen den JFV Oberwesterwald. Dieeinzige kritische Anmerkung gleich vorab: das Spiel hätte die Mannschaftwesentlich früher entscheiden müssen. Zumal wir bereits nach 4 Minuten inFührung gingen. Einen Steilpass konnte der Gästetorwart vor dem 16er nurunkontrolliert klären, Leander erkannte die Situation, drang in denStrafraum ein und konnte nur unfair gebremst werden. Der Elfmeterpfiffdaher völlig unstrittig. Rico verwandelte sicher zum 1:0. In der Folgedominierten wir die Partie, kombinierten teilweise gefällig, aber Präzisionbeim "letzten Pass" und die Konsequenz beim Torabschluss fehlten manchmal.Etliche Chancen wurden ausgelassen, so z.B. Leander nach einer halbenStunde Spielzeit. Geschickt drehte er sich um seinen Gegenspieler herum,verfehlte das Tor aus 7 Metern jedoch knapp. Kurz vor der Pause konnten dieGäste einen Schuss von Pierre gerade noch auf der Linie klären und so ginges mit 1:0 in die Kabine. Oft rächt sich ein solch fahrlässiger Umgang mitTorchancen im Fußball, aber die Oberwesterwälder waren an diesem Nachmittageinfach zu harmlos.
Auch dank der starken Leistung unsere beidenInnenverteidiger Domenik und Paul wurde Niklas nicht ein einziges Malernsthaft geprüft. Das überfällige 2:0 dann nach einer Stunde: Tillreagierte im 5-Meter-Raum am schnellsten und staubte ab. 10 Minuten späterein tolles Solo von Paul über das gesamte Feld. Leider belohnte er sichnicht für seine überragende Leistung und schoss links am Tor vorbei. Nurwenig später behielt Pierre die Übersicht, setze Leander toll in Szene, derkeine Mühe hatte, den dritten Treffer zu markieren. Den Schlusspunkt setzteunser Kapitän Pierre dann mit einem satten Weitschuss zum 4:0. Einhochverdienter Erfolg, den es bereits an diesem Mittwoch in Gebhardshain zubestätigen gilt.
Bericht. Andreas Lück