Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
 
HOT NEWS
Aktuelle News: Jahreshauptversammlung des WSN am 28.11.2019, siehe auch News


Hallenfußball: Hachenburger Pils Cup 2014, Teil 1

Hallenfußball ist normalerweise immer ein Garant dafür, dass sich auch vermeintliche Außenseiter hier und da einmal gegen die stärker eingeschätzte Konkurrenz durchsetzen können. Beim Pils-Cup, der von heute bis Sonntag in der Hachenburger Rundsporthalle seine 23. Auflage erlebt, tritt dieses ungeschriebene Gesetz aber in aller Regel nicht in Kraft. Wer sich die Siegerliste der vergangenen Jahre zu Gemüte führt, der sieht mit Wirges, Betzdorf und Co. Mannschaften, die schon im Vorfeld des Turniers zum Kreise der Favoriten gezählt hatten. Die Tatsache, dass die "kleinen" Kreisligisten gegen die Ober- und Rheinlandligisten in der entscheidenden Phase meistens das Nachsehen haben, zeigt auch, dass die Arrivierten der heimischen Fußball-Szene dem größten Hallenfußballturnier im nördlichen Rheinland-Pfalz eine ordentliche Bedeutung beimessen und beim ersten großen fußballerischen "Familientreffen" des Jahres nur ungern früh die Segel streichen.
Das Projekt Titelverteidigung geht die EGC Wirges an. Die Mannschaft von Jürgen Kohler spielt in der Vorrundengruppe 3 bereits am Freitagabend. Traditionell gut in der Halle spielt der SC Berod-Wahlrod, der als Bestandteil von Gruppe 9 ebenfalls am ersten Turnierabend um den Einzug in die Zwischenrunde kämpft. "Wir haben auf jeden Fall den Anspruch, diese zu erreichen", sagt Spielertrainer Thomas Schäfer.
Quelle: Rhein Zeitung online