Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
 
HOT NEWS
Aktuelle News: Jahreshauptversammlung des WSN am 28.11.2019, siehe auch News


A-Junioren der JSG Altenkirchen qualifizieren sich für die Futsal Rheinlandmeisterschaften

Nach einer prima Leistung beim Endrundenturnier auf Kreisebene in Rennerod, belegten die U 19-Kicker der JSG Altenkirchen den 2. Platz und qualifizierten sich somit zur Teilnahme an den Futsal-Rheinlandmeisterschaften, die am 18. Februar in Sinzig ausgespielt werden. Nachdem man das Vor- und Zwischenrundenturnier jeweils als Turniersieger beenden konnte, musste man sich hier nur dem Turnierfavoriten und Rheinlandligisten aus Betzdorf etwas unglücklich geschlagen geben, die somit die Kreismeisterschaft für sich entschieden.
Für das Endrundenturnier in Rennerod hatten sich außer der JSG Altenkirchen und der SG Betzdorf noch die Mannschaften der JSG Wisserland-Mittelhof, der JSG Wolfstein Bad Marienberg, des VFL Hamm und der JSG Weitefeld qualifiziert, die im Turniermodus - jeder gegen jeden / 10 Minuten Spielzeit - den Sieger ausspielten.
Im ersten Spiel trafen unsere Jungs auf die U 19 des VFL Hamm. Obwohl unsere Mannschaft zunächst überlegen agierte, konnten sie keine klaren Torchancen herausspielen. In der 5. Minute war es aber soweit. Nach einem Eckball von Luca Weber konnten die Hämmscher den Ball nicht sicher klären u. John Mulitze schaltete am schnellsten u. kickte die Kugel zur 1:0 Führung ins Netz. Dies war der Startschuss für eine Reihe von sehr schönen Spielzügen u. guten Torchancen. Während Luca Weber den Ball in der 6. Minute noch an den Pfosten donnerte, konnte Simon Hillert in der 8. Minute, nach einer feinen Kombination mit Niklas Fuchs, auf 2:0 erhöhen. Nachdem sich Alle schon mit dem 2:0 abgefunden hatte, knallte zunächst Niklas Herfen den Ball an die Querlatte und in der Schlusssekunde erhöhte Luca Wagner aus spitzem Winkel noch auf 3:0.
In der nächsten Begegnung traf man auf die Vertretung der JSG Wisserland-Mittelhof. Obwohl man von Anfang an das Spiel bestimmte, dauerte es bis zur 6. Minute bis der Ball im Wissener Gehäuse lag. Der Weg dorthin war jedoch etwas kurios, denn der Wissener Keeper schoss unseren Stürmer John Mulitze so genau an den Kopf, dass der Ball von dort ins Wissener Tor flog. Kurze Orientierungslosigkeit unseres Stürmers folgte dann der Jubel zur verdienten Führung. Bereits in der nächsten Minute erhöhte Simon Hillert auf 2:0, in dem er das kurze Anspiel von Niklas Fuchs in den gegnerischen Torwinkel versenkte. Danach drückten die Wissener noch einmal auf den Anschlusstreffer, doch die hintere Reihe u.a. mit David Nickel u. Kevin Rein stand sehr sicher, wobei Kevin hier zwei Grätschen ansetzte, die jeden Bodenturner in Staunen versetzt hätte.
Im darauf folgenden Spiel bekam man es mit der JSG Wolfstein - Bad Marienberg zu tun. Es war ein weitestgehend ausgeglichenes Spiel, was wir letztendlich jedoch knapp, aber verdient mit 1:0 für uns entscheiden konnten. Als Torschütze konnte sich hier Niklas Fuchs auszeichnen, der den Ball nach einer schönen Kombination ins gegnerische Tor jagte.
Kurz vor Schluss kam es noch zu einer unschönen Szene. Ein Spieler der JSG Wolfstein-Bad Marienburg befand sich gedanklich offensichtlich schon beim Super Bowl u. rammte unseren Spieler Kevin Rein unvermittelt um, so dass dieser hart auf den Boden aufschlug und verständlicherweise außer sich war, dann jedoch ruhig in Richtung Auswechselbank ging. Nachdem der gegnerische Spieler die Rote Karte gesehen hatte, ging der Schiedsrichter mit der roten Karte in der Hand hinter unserem Spieler her und drohte, völlig unverständlich, auch ihm die Rote Karte zu zeigen.
Letztlich fand der Schiedsrichter wieder den richtigen Platz für seine Karte und das Spiel wurde kurz darauf abgepfiffen.