Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
 
HOT NEWS
Aktuelle News: A-Junioren sind Rheinlandpokalsieger nach dem 2:1 Sieg bei der JSG Erpel/Linz

Die Tennisabteilung des WSN erhält frische Impulse

Neitersen. Gerne wurde das Angebot des Tennisverbandes Rheinland zur Vereinsberatung angenommen. Alexander Specht, der sportliche Leiter für Tennisentwicklung, führte mit dem geschäftsführenden Vorstand der Tennisabteilung eine konstruktive Gesprächsrunde zum Thema „Mit

B-Junioren Rheinlandliga: JSG Hattert - JSG Altenkirchen / Neitersen 2:1 (2:0)

Beide Mannschaften ging von Beginn an auf dem Kunstrasenplatz in Mündersbach konzentriert zu Werke. Allerdings gelang es uns kaum durch kreative Spieleröffnung das Spielfeld zu überwinden. Die Hausherren konnten die Angriffsbemühungen relativ Problemlos im Keim ersticke

Weiterlesen...

A-Jugend siegt im Heimspiel gegen Wirges: JSG Altenkirchen/ Neitersen : Spvgg. Glas- Chemie Wirges 4:1 (2:0)

Zum Auftakt in die Punktspielserie des Jahres 2019 hatte es unsere U-19 mit dem direkten Tabellennachbarn aus Wirges zu tun. Im September ging das Hinspiel aufgrund eines fulminanten Auftakts der Gastgeber mit einer 3:0- Führung nach nur 11 Minuten an unseren Lokalrival

Weiterlesen...

B-Jugend Rheinlandliga: JSG Altenkirchen/Neitersen – TSV Emmelshausen 5:4 (1:0)

Nach langer Winterpause ging es im ersten Meisterschaftsspiel nasch dem Winter gegen Emmelshausen endlich wieder um Punkte. Unsere Elf startete gut in die Partie und tastete sich immer näher an das gegnerische Tor an, zahlreiche Standardsituationen, die jedoch alle rech

Weiterlesen...

Die Tennisabteilung der Wiedbachtaler Sportfreunde Neitersen in der Bierstadt

Neitersen. Anlässlich des 50. Geburtstages des Mitgliedes Michael Müller unternahm die Tennisabteilung des WSN mit neun Mann einen Ausflug in die Biermetropole Bamberg. Neben einer Stadt- und Brauereiführung wurden auch die Sehenswürdigkeiten der Studentenstadt besichti

A-Junioren gewinnen den Ahrbach- Cup!!!

2:0 Finalsieg gegen die Eisbachtaler Sportfreunde. Glückwunsch an Trainer Torsten Gerhardt und sein Team
Ahrbach Cup

Die Tennisabteilung des WS-Neitersen lud zum sportlichen Nachmittag ein

Aus der bereits seit Jahren bestehenden Kooperation der Tennisabteilung Neitersen mit der Kindertagesstätte „Pusteblume“ haben sich zwei Gruppen entwickelt, welche mit Miroslav Neuschl immer donnerstags in der Wiedhalle Neitersen trainieren. Die Kinder, im Alter von 7 b…

Wandertag der Tennisabteilung der Wiedbachtaler Spfr. Neitersen

Liebe Tennisfreunde,
um das Vereinsleben und die Kommunikation untereinander im Winter nicht zum Erliegen kommen zu lassen, möchte die Tennisabteilung der Wiedbachtaler Spfr. Neitersen folgende Veranstaltung mit Euch durchführen: ndertag mit Stadtführung durch die

Weiterlesen...

B-Jugend Rheinlandliga: JSG Altenkirchen / Neitersen : JSG Wisserland - Schönstein 0:0 (0:0)

Grollius-Elf ohne Durchschlagskraft bei Punkteteilung im Derby Im letzten Spiel vor der Winterpause stand das Derby gegen Wissen auf dem Programm. In Summe sollte es ein Spiel von sehr überschaubarer Qualität und geringerem Tempo werden. Dies war vor allem der Zurückhal

B-Junioren Rheinlandliga: SV Eintracht Trier 2 : JSG Altenkirchen / Neitersen; 8:0 (2:0)

Upps, dass war eine Klatsche ! Kopf hoch und weiter.... An diesem Samstag stand das erste Rückrundenspiel und die lange Auswärtsfahrt nach Trier auf dem Programm. Das Hinspiel ging mit 6:1 für die U16 Vertretung des ehemaligen Zweitligisten aus. In den ersten 25 Minuten

Weiterlesen...


 

Philipp Bettgenhäuser von seiner (Reservemannschaft) beim Trainingsauftakt verabschiedet.

Eine tolle Geste unserer 2. Mannschaft und des WSN.
Philipp wechselt aus beruflichen Gründen nach Frankfurt.
DANKE Philipp für deinen jahrzehnte ( ;-) ) langen Einsatz beim WSN und der JSG sowie der SG Neitersen.
Fipsi

TRAININGSAUFTAKT in NEITERSEN !

Nachdem unsere erste Mannschaft schon über eineinhalb Wochen imTraining ist, hat nun auch unsere Reservemannschaft heute mit dem Training in Neitersen begonnen.
1 Ma 2
1111111
 

Fußballschule mit Frank Mill „Auf der Emma“ in Neitersen

NEITERSEN – Mit Kleinfeldturnier endet in Neitersen auf der Emma die Sommerferien Fußballschule – Vier Tage war die Fußballschule „Kids active“ beim WS Neitersen auf der Emma zu Gast. Gerlinde Räder von der Lebenshilfe Altenkirchen hatte im Rahmen der Inklusion das große Fußballspektakel am Wochenende auf der Emma geplant und organisiert. Zur Fußballschule hatten sich 29 Jungen und ein Mädchen gemeldet. Drei Tage lernten sie Neues um das runde Leder. Lehrer dieser vier Tage waren Frank Mill (RW Essen, Borussia Mönchen Gladbach, BVB Dortmund und Fortuna Düsseldorf), Matthias Herget(Essen, Bochum, Schalke und Ürdingen), Axel Sundermann (Bochum, Hannover, Freiburg), Torsten Kuhnke (SW Essen und RW Oberhausen). Die Teilnehmer waren voller Begeisterung bei der Sache, lernten nachhaltig und freuten sich auf das große Abschlussendspiel, die eigene Champions League. Natürlich als FC Bayern München und Real Madrid, Dortmund und Barcelona. In spannenden Duellen gewann natürlich Bayern. Stolz nahmen die Spieler ihre Sieges- und Teilnehmerurkunden aus den Händen der ehemaligen Bundesligaspieler entgegen.
Bericht: (wwa)
Fotos: Renate Wachow
Lebenshilfe 2808
Lebenshilfe 2878
Lebenshilfe 2881
VG Pokal
 

Klaus Fischer und Co. auf der „Emma“: Fußball-Legenden spielten in Neitersen.

Am vergangenen Sonntag (24. Juni) fand das Fußballspiel der Traditionsmannschaft des FC Schalke 04 gegen eine Auswahl-Mannschaft aus dem Westerwald statt. Hintergrund war die Unterstützung der Lebenshilfe im Kreis Altenkirchen. Gerlinde Räder vonder Lebenshilfe hatte die Kontakte aufgebaut und zahllose Telefonate geführt, bevor es geklappt hat. Jochen Krentel, Geschäftsführer der Lebenshilfe im Kreis, freute sich über den großen Zuspruch von rund 800 Zuschauern.
Neitersen. Bereits am Sonntagmorgen begann die Veranstaltung mit einem Frühschoppen auf der „Emma“, dem Sportgelände der Wiedbachtaler Sportfreunde. Musikalisch wurden die Gäste von der Formation „Sonntagslaune“ empfangen. Die Musikerinnen und Musiker kommen aus den Reihen der Bindweider Bergkapelle. Unterdessen zeigten die „Schützlinge“ der Fußballschule ihren Eifer. Geleitet wird diese Aktion von Weltmeister Frank Mill, der diese Fußballschule seit nunmehr 18 Jahren durchführt.
Wann kommt der Legenden-Bus?
Alle Besucher warteten natürlich auf den Bus mit den Schalker „Legenden“, hierunter Klaus Fischer, der „König des Fallrückziehers“, Jiri Nemec, Martin Max und viele andere. Auch „Euro-Fighter“ Olaf Thon, der für die Traditionsmannschaft verantwortlich ist, war zur Freude vieler älterer Zuschauer mit nach Neitersen gekommen. Als der Bus an der „Emma“ eintraf, waren zahlreiche Besucher anwesend, um die Spieler zu begrüßen. Klaus Spiller, Leiter der Lebenshilfe-Werkstatt für Behinderte in Flammersfeld, Jochen Krentel sowie Gerlinde Räder von der Lebenshilfe begrüßten Weltmeister Olaf Thon.
Eine Halbzeit dauert 50 Minuten
Bereits vor dem Einlaufen der Mannschaften zeigte sich, das die „Alt-Profis“ ihr Aufwärmprogramm sehr ernst nahmen. So ließ Klaus Fischer, mittlerweile fast 69 Jahre, die Hüften kreisen und dehnte die Muskulatur ausgiebig. Die anderen Spieler der Traditionself taten es ihrem Kapitän nach. Die Muskeln, so Fischer, sollen ja zumindest für eine Halbzeit fit sein. Vereinbart war im Vorfeld, das eine Halbzeit 50 statt der üblichen 45 Minuten dauern sollte. Dabei waren dann die Zeiten für die „fliegenden“ Wechsel auf beiden Seiten bereits eingerechnet. Vor dem Anpfiff erfreuten die Tänzerinnen der Altenkirchener Cheerleader das Publikum.
Der Ehrgeiz ist immer noch da
Fischer regte sich, wie zu seiner aktiven Zeit, auf, wenn er oder ein anderer besser postierter Mitspieler übersehen wurde. Hier war der Ehrgeiz aus vergangenen Tagen deutlich zu spüren. Dies galt auch für alle anderen Akteure. Auch die Spieler der Westerwaldauswahl, ebenfalls „in die Jahre gekommen“, zeigten den Ehrgeiz, sich nicht „kampflos“ zu ergeben. Betreut wurde die Westerwaldauswahl von Peter Litzinger (Trainer) und dem Milan Sasic (technischer Direktor). Die Auswahl aus Spielern der heimischen Vereine führte zeitweise mit 3:2 gegen die Traditionself, verloren aber am Ende das Spiel mit 4:6. Die Tore für die Auswahl erzielten Maik Rumpel (2), Gerd Seifen und Markus Sander. Für die Schalker trafen Matthias Herget, Martin Max, Jiri Nemec, Adrian Czysczon, Meric Yavus und René Lewejohann. Auf einen Fallrückzieher von Klaus Fischer mussten die Zuschauer allerdings verzichten.
Foto und Bericht: AK Kurier Internetseite
Fischer
 

Schalker Traditionsmannschaft spielt „Auf der Emma“ gegen Westerwaldauswahl

NEITERSEN – Schalker Traditionsmannschaft spielt „Auf der Emma2 gegen Westerwaldauswahl – Mit dem Auftritt der Traditionsmannschaft von Schalke 04 erlebte er WS Neitersen „Auf der Emma“ einen weiteren Höhepunkt in seinem sportlichen Dasein. Gerlinde Räder von der Lebenshilfe Altenkirchen hatte im Rahmen des Inklusion Thema gemeinsam mit den Verantwortlichen des WS Neitersen das Fußballspiel zwischen einer Westerwaldauswahl und der Traditionsmannschaft von Schalke 04 organisiert. Mit einem kleinen Rahmenprogramm gestaltete sich der Sonntag bei strahlendem Sonnenschein als Highlight für die Freunde des Fußballs und insbesondere für die Westerwälder Schalke Fans. Musikalisch spielte die Bindweider Bergkapelle „Sonntaglaune“ auf, und die Sheerleader Westerwald begleiteten den Einlauf der Fußballer. Über 800 Gäste zählte der WSN. Das Ergebnis des Spieles, das zweimal 50 Minuten dauerte und betont fair ablief, gestaltete sich mit einem 6:4 für die Schalker Mannschaft. . Für die Traditionsmannschaft Schalke 04 spielten: Andreas Klosterköther, Marc Dennis Magnier, Andreas Blaumann, Christopher Fichtel, Matthias Herget, Thomas Kruse, Klaus Marquardt, Ralf Schulz, Tomasz Waldoch, Siegfried Böninghausen, Adrian Czyszczon, Willi Landgraf Jiri Nemec, Lars Rexforth, Olaf Thon, Benjamin Wingerter, Meric Yavuz, Ümit Yavuz, Klaus Fischer, Martin Max, Rene Lewejohann, Jürgen Goebel, Detmar Gronwald, Ayhan Karaca, Gerd Nowak, Hübener Wolfgang, Trainer: Rüdiger Abramczik, Klaus Fichtel.
Für die Westerwaldauswahl spielten abwechselnd in den beiden Halbzeiten: Frank Bischoff, Stefan Bischoff, Frank Brox, Miguel Cruces, Michael Ferfort, Günther Gerhardt, Torsten Gerhardt, Jens Gewehr, Bastian Heer, Stephan Hörter, Jan Humberg (Torwart), Axel Jung (Torwart), Frank Klein, Carsten Krämer, Peter Lang, Andreas Marenbach, Bernd Mockenhaupt, Klaus Müller, Andreas Nauroth, Maik Rumpel. Markus Sander, Jörg Schüler, Michael Schulz, Gerd Seifen, Christian Sokola, Jörg Staude, Herbert Wagner (Torwart) und Holger Weber. Trainer Peter Litzinger, technischer Direktor Milan Sasic. Die Torschützen für die Westerwälder waren: Maik Rumpel 2 x, Gerd Seifen und Markus Sander. Gespannt folgten die Fußballfans die Begegnung, der Nachwuchs war, wie auch gestandenen Männer hinter Autogrammen, gemeinsamen Ablichtungen und Gesprächen her.
Text/Bericht: (wwa)
Fotos: Renate Wachow
S2 2
 

Bilder zum Spiel der Traditionsmannschaft von Schalke 04

S1
S2
S4
Schalke 1546
Schalke 3919
Schalke 3935