Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
 
HOT NEWS
Aktuelle News: Erneuter Sieg unserer ersten Mannschaft, 3:2 gegen den SV Windhagen

C1 MIT ZWEI WICHTIGEN SIEGEN

JSG Alpenrod - JSG Neitersen 1:3 ; (0:2)
Auf einem schlecht bespielbarem und auch für unsere JSG ungewohnten Rasenplatz zogen sich die Gastgeber sofort in ihre Hälfte zurück und überließen das Fußballspielen den Gästen. Es dauerte auch nicht lange bis Andre Stuckert da

C2-Junioren; JSG Westernohe - JSG Neitersen 1:2

Und weiter ging es für unsere C2 auch schon am Freitag, den 09. Oktober 2020 um 18:30 Uhr mit dem Auswärtsspiel in Rennerod gegen die noch sieglose JSG Westernohe. Eigentlich begann alles nach Plan, als Louis Vogel uns in der 10. Spielminute mit 0:1 in Führung brachte.

2. Runde Rheinland-Pokal JSG Neitersen - JSG Kreuzberg-Herschbach 0:6

Nix zu gewinnen gab es für unsere C2 am Mittwoch, den 07. Oktober 2020 in der 2. Rheinlandpokal-Runde gegen den Bezirksligisten JSG Kreuzberg-Herschbach. Dennoch bot unsere Elf dem Gast ordentlich Paroli und mit etwas Glück hätte man auch in Führung gehen können. Hersch

B-Jugend Rheinlandliga: JSG Altenkirchen - TuS Koblenz II 1:9 ; (0:3)

B1 muss herbe Niederlage einstecken. So rosig die letzten beiden Wochen auch waren, so hart war die Erkenntnis am vergangenen Samstag nach 80 gespielten Minuten. In den Zweikämpfen oftmals einen Schritt zu spät, im Spiel mit dem Ball zu hektisch und unser Prunkstück der

Weiterlesen...

D 1 - JUGEND SIEGREICH IN RHEINLAND-POKALRUNDE

Nach einem Freilos in der ersten Runde des Rheinland-Pokals sahen sich unsere jungen Spieler in der zweiten Rheinland-Pokalrunde der JSG 2008 Herschbach II gegenüber. Bei strömendem Regen und Flutlichtatmosphäre waren die Anfangsminuten von gegenseitigem Abtasten und ha

Weiterlesen...

B-Jugend Rheinlandliga: TuS Mosella Schweich - JSG Altenkirchen 2:4 ; (2:2) U17 mit wichtigem Auswärtssieg

Unter Neu-Coach Volkmar Wollny und Interimstrainer Bastian Wagner gelang unserer B1 am Samstag der zweite Sieg in Folge. Die Jungs ließen sich die weite Auswärtsfahrt nicht anmerken, wenngleich die Gastgeber den besseren Start in die Partie erwischten. Wir brauchten ein

Weiterlesen...

Aktuelle News/Jugend +++ JSG-ERGEBNISSE +++

E-JUGEND
Leistungsklasse: JSG Wolfstein - E1 1:9
Leistungsklasse: E1 - JSG Westerburg 19:0
Kreisklasse: JSG Siegtal/Heller - E2 3:8

D-JUGEND
Bezirksliga-Ost: JK Horressen - D1 3:0
Kreisklasse: D2 - JSG Hammer Land 2:11

C-JUGEND
Leistungsklasse: C2 - SSV Weyerbusch 2:2

B-JUGEND
Rh…

C 2 - JUGEND GERECHTES 2:2 GEGEN SSV WEYERBUSCH

Am vierten Spieltag empfing unsere C 2-Jugend auf der Emma in Neitersen den SSV Weyerbusch. Vom Anpfiff weg ergab sich ein offener Schlagabtausch, mit dem besseren Ende für die Gäste.ne unglückliche Situation führte zum Führungstreffer der Weyerbuscher in der 7. Min

Weiterlesen...

D 1- JUGEND ERSTE NIEDERLAGE FÜR D-JUNIOREN

Bei herbstlicher und nasser Witterung gastierten unsere Jungens bei der JK Horressen. Aufgrund personeller Engpässe wurde der Kader mit hochmotivierten Spielern aus der E-Jugend kompensiert. Die erste Hälfte verlief recht ausgeglichen, wobei das Chancenplus auf unserer

Weiterlesen...

C 2-JUGEND LEISTUNGSKLASSE SPITZENPLATZ EROBERT

Nach dem siegreichen Saisonauftakt reisten die Youngster zum ersten Auswärtsspiel nach Elkenroth zur JSG Gebhardshainer Land Gebhardshain. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten hieß es schnell 2:0 für den Hausherrn (7. und 9. Minute). Nicht resignierend kämpften unsere

Weiterlesen...


 

Der Beirat des Fußballverbandes Rheinland hat entschieden: Die Fußballsaison 2020/2021 wird annulliert!

Der Punktspielbetrieb der Saison 2020/21 wird in allen Spiel- und Altersklassen eingestellt, die bisher ausgetragenen Begegnungen werden annulliert, Auf- und Absteiger wird es nicht geben: Diese Entscheidung hat der Beirat des Fußballverbandes Rheinland auf Antrag des FVR-Präsidiums am heutigen Samstag einstimmig und ohne Enthaltung getroffen. Die Entscheidung des Beirats deckt sich mit dem Meinungsbild, das der FVR kürzlich bei seinen Vereinen eingeholt hatte und im Rahmen dessen rund 86 Prozent der teilnehmenden Vereine für eine Annullierung der Saison votierten. Sie gilt sowohl für die Senioren und Frauen als auch für die Juniorinnen und Junioren.
Der Bitburger Rheinlandpokal, der Rheinlandpokal der Frauen sowie die IKK-Rheinlandpokale der Junioren sollen zu Ende gespielt werden, sofern die Verfügungslage dies erlaubt. Auch die Bitburger Kreispokalwettbewerbe sollen nach Möglichkeit sportlich beendet werden.
Hinsichtlich der Saison 2021/22 wurden sowohl für Senioren, Frauen, Juniorinnen als auch Junioren keine Regelungen festgelegt. Da derzeit völlig offen ist, wann der Spielbetrieb unter Berücksichtigung der jeweils geltenden Verordnung des Landes Rheinland-Pfalz wieder aufgenommen werden darf, kann bezüglich des Saisonbeginns und damit auch in Bezug auf einen eventuell zu verändernden Spielmodus zum aktuellen Zeitpunkt keine Entscheidung getroffen werden.
Quelle: Internetseite des FV Rheinland
FVR 640x280

Rund 86 Prozent der FVR-Vereine stimmen für eine Annullierung der Saison

Wie schon im vergangenen Jahr, als es um die Spielzeit 2019/20 ging, hat der Fußballverband Rheinland im Vorfeld der Beiratsentscheidung über Fortführung oder Annullierung der Saison erneut ein Meinungsbild seiner Vereine eingeholt. In der vom vergangenen Donnerstag, 18. März, bis einschließlich Dienstag, 23. März, laufenden Online-Umfrage wurden die Vertreter der Vereine gefragt, ob sie für oder gegen folgende Vorgehensweise sind:
Die bisher ausgetragenen Meisterschaftsspiele in allen Alters- und Spielklassen werden annulliert, Auf- und Absteiger wird es nicht geben. Die Spielklasseneinteilungen der Saison 2020/21 werden für die Spielzeit 2021/22 übernommen.
Insgesamt 533 der aktiv am Spielbetrieb teilnehmenden Vereine haben sich an der Umfrage beteiligt, jeder Verein hatte eine Stimme. Davon entfielen 458 Stimmen (rund 86 Prozent) auf eine Zustimmung zur Annullierung der Saison, 75 Stimmen (rund 14 Prozent) waren dagegen.
„Angesichts der aktuellen Entwicklungen war ein solches Resultat sicherlich zu erwarten – es spiegelt die traurige Realität wider, die eine baldige Rückkehr aller Fußballerinnen und Fußballer auf den Sportplatz leider nicht in Aussicht stellt“, sagt Walter Desch, Präsident des Fußballverbandes Rheinland. „Das Ergebnis der Umfrage wird in die Entscheidung des Beirats, der am kommenden Samstag tagen wird, mit einfließen. Ich bedanke mich daher bei allen Vereinsvertretern, die an der Umfrage teilgenommen haben. Sie haben mit ihrer Stimme zwar keine direkte Entscheidung treffen können, dem Beirat jedoch ein klares Meinungsbild an die Hand gegeben.“
#fvrheinland #vereinsbefragung #corona #fussballverbandrheinland #saisonfortsetzung #saisonannullierung
FVR 640x280
 

KADERPLANUNG LÄUFT AUF HOCHTOUREN - 4 NEUZUGÄNGE AB SOMMER!

Erst vor wenigen Wochen gab es erfreuliche Nachrichten zu verkünden. Der Großteil des aktuellen Kaders unserer 1. Mannschaft streift sich auch in der kommenden Saison das Trikot unserer SG über. Darunter auch wichtige Stützen der Mannschaft, wie beispielsweise Kapitän Stefan Peters und der zuverlässige Rückhalt Conny Redel im Tor. Zusätzlich gab es schon im Winter mit Kevin Schumacher, Thomas Slesiona und Florian Wirths als Co-Trainer drei Neuverpflichtungen.
Doch dass es im Fussball auch immer wieder Veränderungen gibt, zeigen die Abgänge von Jeremi Künkler und Argent Thaqaj. Künkler schließt sich zur kommenden Saison dem Bezirksligisten SG Hoher Westerwald an. Thaqaj dagegen wechselt - ebenfalls aus wohnörtlichen Gründen - zum Ligakonkurrenten Ahrweiler BC. Beide Spieler waren bis zur letzten Saison noch für unsere JSG aktiv und waren maßgeblich am Double der A-Jugend beteiligt. Daneben werden Dominik Moll und Markus Wiemer ab Sommer eine Pause einlegen und Trainer Torsten Gerhardt somit vorerst nicht weiter zur Verfügung stehen.
Auf der Habenseite kann das Trainerteam und die sportliche Leitung hingegen vier weitere Neuzugänge ab Sommer begrüßen.
Michael Fiebiger kommt vom Bezirksligisten VfB Linz zur SG. Erst im Sommer 2018 war der Torjäger von der SG 2000 Mülheim-Kärlich nach Linz gewechselt und erzielte seitdem in der Bezirks- und Rheinlandliga 29 Saisontore für die Kaiserbergelf.
Mit Burim Blakaj und Tim Adanic kehren zwei junge Talente aus dem Jahrgang 2002 zu unserer SG zurück. Die beiden gingen bereits bis 2019 in unserer JSG zusammen auf Torejagd, ehe es Blakaj zur U19-Regionalligamannschaft nach Eisbachtal zog und Adanic sich der U19 der Sportfreunde aus Siegen anschloss. Hier konnten die Offensivkräfte nochmal wertvolle Erfahrung auf hohem Niveau im letzten A-Jugendjahr sammeln.
Komplettiert wird das Quartett von Kevin Rein, der vom TSV Germania Windeck kommt. Der Defensivstratege war ebenfalls schon bis 2018 unter Torsten Gerhardt für unsere JSG aktiv und ist vor allem in der Innnenverteidigung zu Hause.
Dass in unserer 1. Mannschaft auch immer wieder Talente aus der JSG die Chance bekommen, sich zu beweisen, kann man vor allem an den vergangenen beiden Jahren festmachen. So wird es auch dieses Mal wieder sein. Denn mit Niclas Bannas und Lucas Becker werden ab Sommer wieder zwei Jungs aus der eigenen Jugend die Möglichkeit haben, ihr Können unter Beweis zu stellen.
Alle Neuzugänge heißen wir herzlich Willkommen bei unserer SG und wünschen viel Erfolg!
Quelle und Bilder: Facebookseite SG Neitersen/Altenkirchen
Michael Fiebiger
Burim Blakaj
Kevin Rein
Tim Adanic
 

Pressemitteilung der SG Neitersen/Altenkirchen

Die SG Neitersen/Altenkirchen stellt die Weichen für die Zukunft auch in der ehrenamtlichen Führung der Senioren SG.
Aufgrund der Corona-Pandemie konnte die geplante und bereits terminierte GBR-Jahreshauptversammlung 2020 bisher nicht durchgeführt werden. Diesen Termin möchten wir nun im Mai/Juni 2021 nach behördlicher Erlaubnis nachholen.
Die personellen und strategischen Weichenstellung und Veränderungen dazu sind vorausschauend von den beiden Stammvereinen WS Neitersen und ASG Altenkirchen bereits fixiert und eingeleitet worden.
Die 5 Teilnehmer im SG Vorstand aus der Vorstands-Reihe der Wiedbachtaler Sportfreunde Neitersen werden mit Volker Bettgenhäuser, Jan Humberg, Markus Schuster, Chris Hölzel und Bastian Wagner besetzt sein.
Die 3 Teilnehmer im SG Vorstand aus der Vorstands-Reihe der ASG Altenkirchen wurden mit Stefan Kunz, Robin Cousin und Christoph Cousin nominiert.
Zum neuen SG Vorsitzenden wird Volker Bettgenhäuser bereit stehen. Jan Humberg fungiert als sportlicher Leiter und stellv. SG Vorsitzender. Beide Ehrenamtler sind heute bereits in diesen aufgezeigten Funktionen aktuell aktiv und tätig.
Die langjährigen SG Vorstandsmitglieder Marco Schütz, Thomas Koops (beide WSN) und Torsten Klein (ASG) werden aus diesem Gremium nach der nächsten GBR-Sitzung auch offiziell ausscheiden.
Somit hat die SG Neitersen/Altenkirchen die Weichen für die Führung der Senioren SG frühzeitig gestellt. Der eingeschlagene Weg in der sportlichen und gesellschaftlichen Entwicklung im heimischen Fußball möchte die zukünftige SG-Führung weiterhin beibehalten und fortführen. Ebenso wird ein Schwerpunkt auch
die Fortführung und sportliche Entwicklung des Jugendfußball in der JSG Neitersen/Altenkirchen darstellen. Dies mit dem Ziel der Integration dieser Talente in den Seniorenbereich unserer SG.
Mit sportlichen Grüßen
Marco Schütz
(Vorsitzender SG Neitersen/Altenkirchen)
Logo SG AK WSN 340x480
 

FUSSBALL -STAMMTISCH "ALTE KAMERADEN" BILANZ DES PRÄSIDENTEN FRED TULLIUS

Es werden bald 50 Jahre, dass in Neitersen mit der Gründung der Wiedbachtaler Sportfreunde (WSN), der Fußballsport eine ungeahnte Renaissance erlebte. Viele ehemalige Aktive und Vorstandsmitglieder aus den erfolgreichen 70-er und 80-er des vorigen Jahrhunderts sind auch heute noch häufig als Zuschauer bei den Spielen auf der "Emma" mit von der Partie. Hier werden dann Erinnerungen an die schönen Zeiten vor 30 oder 40 Jahren ausgetauscht. Ich, als Präsident und selbst langjähriger Spieler unserer 1. Mannschaft hatte daher die Idee, mit den "Recken aus früheren Jahren" einen Stammtisch zu gründen. So trafen sich am 26. August 2017 im Vereinslokal "Auf der Emma" erstmals acht Sportkameraden, um über die alten Zeiten zu sprechen. Bei den Erinnerungen an tolle sportliche Erfolge, Anekdoten über zahlreiche und sehr schöne Vereinsausflüge und lustige Geschichten über die sogenannte "dritte Halbzeit" in den damaligen Vereinslokalen "Dröden" in Neitersen und "Stein" in Schöneberg (Dorfkrug) verging die Zeit im Fluge. Die Teilnehmer waren sich schnell einig, derartige Treffen regelmäßig zu wiederholen. Jeden dritten Freitag im Monat findet von nun ab der "Stammtisch" statt. Der Name für diese tolle Runde wurde schnell gefunden. Grundlage bildete ein Lied, was uns damals immer nach Siegen wie auch Niederlagen begleitete, nämlich der Marsch "Alte Kameraden" aus Kaiserzeiten. Mittlerweile ist unser "Stammtisch" von acht auf neunzehn Personen angestiegen. Somit kann man die "Alten Kameraden" als eine positive Gruppe im WSN bezeichnen. Etliche Ausflüge, Betriebsbesichtigungen und Feiern haben wir mit viel Freude und Spaß an der Sache wahrgenommen. Durch Corona ab dem Jahre 2020 wurden wir in unseren Treffen und Aktivitäten stark eingeschränkt. Es konnte in diesem Pandemie-Jahr nur sieben Mal der "Stammtisch" auf der Emma veranstaltet werden. Unsere geplanten Ausflüge, Besichtigungen (Schiffstour Rhein, Weingutbesichtigung mit Kutschenfahrt und Betriebsbesichtigung der Firma Röber) mussten kurzfristig abgesagt werden.
Schon jetzt sieht man mit großer Freude dem nächsten offiziellen "Stammtisch"-Treffen entgegen...
meint neben den "ALTE-KAMERADEN-STAMMTISCH-BRÜDERN"
auch
EUER PRÄSIDENT
FRED TULLIUS
Fred Tullius
Foto: Der rührige Präsident Fred Tullius
 

Wiedbachtaler Sportfreunde Neitersen „Alte Kameraden“ – jetzt auch online

Es ist eine Tradition, dass sich ehemalige Aktive zu einer positiven Gemeinschaft, die gerade heutzutage von ausschlaggebender Wichtigkeit ist, zusammen schließen. Fast ein halbes Jahrhundert ist es her, dass in Neitersen mit Gründung der Wiedbachtaler Sportfreunde, der Fußballsport eine ungeahnte Renaissance erlebte. Neben den ehemals Aktiven sind es auch Vorstandsmitglieder aus den glorreichen 70-er und 80-er-Jahren, die sich nicht nur als Zuschauer auf der „alt-ehrwürdigen Emma“ in Neitersen versammeln.
Der langjährig aktive Spieler Fred Tullius schrieb es sich auf die Fahne, mit den „Recken der glorreichen Garde“ einen Stammtisch zu gründen. Am 26. August 2017 trafen sich im Vereinslokal „Auf der Emma“ erstmals acht Sportkameraden, um über die guten-alten Zeiten zu plaudern. Dabei kam es zu der ein oder anderen Anekdote und Erinnerungen aus Geschichten der „dritten Halbzeit“ in den Vereinslokalen „Dröden“ (Neitersen) und „Stein“, bekannt als Dorfkrug in Schöneberg. Und dieses nostalgische Treffen sollte seine Tradition fortsetzen. So wurde spontan beschlossen, sich jeden dritten Freitag im Monat zu versammeln. Der „Stammtisch“ musste selbstverständlich einen würdigen Namen erhalten. Hier waren sich die „heimischen Legenden“ schnell einig: Ein Lied, was man sowohl nach Siegen als auch Niederlagen dahin schmetterte, bildete die Grundlage. Es war der Marsch „Alte Kameraden“ aus Kaiserzeiten. Mittlerweile ist Fred Tullius der rührende Präsident der „Alten Kameraden“, und der Stammtisch ist von ehemals acht auf neunzehn Personen angestiegen. Neben den Treffen, die in der Corona – Zeit natürlich stark eingeschränkt waren, füllen immer wieder interessante Ausflüge und Besichtigungen den Veranstaltungskalender. Leider mussten in der Pandemie – Zeit einige Ausflüge und Besichtigungen kurzfristig abgesagt werden. In unserem digitalen Zeitalter verfügen die „Alten Kameraden“ jetzt auch über eine eigene facebook-Seite „wsn.altekameraden“, auf der man Näheres rund um die Aktivitäten dieser engagierten Männer erfahren kann.
Foto: Unter dem rührigen Präsidenten Fred Tullius (Foto links) bildete sich eine geschworene Einheit der „Alten Kameraden“ Neitersen.
006