Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
 
HOT NEWS
Aktuelle News: "4300 Euro" Spenden kamen beim Benefizspiel für "Philipp kämpft ..." zusammen. Danke an alle Spender ! siehe News

D-Junioren Bezirksliga: JSG Neitersen-Altenkirchen : JSG Rengsdorf 0:1 (0:0)

Die Gastgeber starteten schwach in die Partie. Zu viele Fehler im Spielaufbau bei insgesamt zu wenig Bewegung in allen Mannschaftsteilen. Somit erarbeitete man sich auch kaum Chancen. Die Gäste überzeugten mit hoher Laufbereitschaft und einigen guten Tormöglichkeiten, d

A-Junioren Rheinlandliga: SG 99 Andernach : JSG Altenkirchen/Neitersen; 0:2 (0:1)

Zum Ende der englischen Woche stand für unsere U-19 das schwere Auswärtsspiel beim Tabellensechsten in Andernach an. In den letzten Jahren gab es für unsere Jungs in diesem Duell zumeist nicht viel zu holen, so z.B. noch vor einem halben Jahr als unsere U-17 dem spätere

Weiterlesen...

B-Junioren Rheinlandliga: TuS Koblenz 2 : JSG Altenkirchen / Neitersen 4:1 (1:1)

Gegen die spielstarken Koblenzer konnte sich unsere Elf gut gegen den Ball formieren und ließ den Koblenzern wenig Raum für einen kontrollierten Spielaufbau durch das Mittelfeld, es waren dann doch eher die Flugälle in den Rücken unserer Abwehr, die zu gefährlichen Akti

A-Junioren Rheinlandpokal: JSG Laubachtal : JSG Altenkirchen/Neitersen; 3:5 n.E. (2:2-1:0)

In der dritten Runde des A- Junioren- Rheinlandpokals hatten wir die erwartungsgemäß schwierige Hürde in Melsbach gegen die JSG Laubachtal zu nehmen. Die aus den Vereinen Melsbach, Rengsdorf, Niederbieber und Ellingen bestehende JSG befindet sich aktuell in der Bezirksl

Weiterlesen...

C-Jugend Bezirksliga-Ost: SG 06 Betzdorf - JSG Neitersen/AK 0:6 ; (0:3)

Nach dem 5:0-Sieg am Mittwoch im Pokal gegen Asbach hält die Siegesserie weiter an und somit machen wir einen weiteren Schritt in Richtung Herbstmeisterschaft.
In der 9. Minute eröffnete Sebastian Rosbach mit dem 1:0 den torreichen Nachmittag. Nur wenige Minuten spät

Weiterlesen...

C-Jugend Bezirksliga-Ost: JSG Neitersen-Altenkirchen : VfB Linz 15:1 (4:0)

Nach dem 4:1 Auswärtssieg in Niederahr zeigte sich unsere Mannschaft in Torlaune und baute ihr Torverhältnis weiter aus. Von Beginn an lief das Spiel nur in eine Richtung. Schon früh im Spiel gelang Sebastian Rosbach der Führungstreffer. Nach dem 1:0 spielten wir viel n

Weiterlesen...

B-Junioren Rheinlandliga: JSG Altenkirchen/Neitersen : Spvgg. EGC Wirges 2:2 (0:0)

In den ersten zehn Minuten sahen die zahlreichen Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel der beiden Mannschaften, im Anschluss nahmen die Gäste das Heft in die Hand und kamen zu zahlreichen hochkarätigen Möglichkeiten, die jedoch allesamt vom großartig aufgelegten Chrstopher

Weiterlesen...

D Jugend Bezirksliga: JSG Daaden : JSG Neitersen/Altenkirchen 1:0 (1:0)

Die ersten Minuten des Spiels gehörten den Gastgebern, die auch durch einen Abwehrfehler früh in Führung gingen. In den folgenden Minuten bekam die JSG Neitersen/Altenkirchen das Spiel besser in den Griff. Trotz sehr guter Möglichkeiten wollte der Ausgleich bis zur Paus

A-Junioren Rheinlandliga: JSG Altenkirchen/Neitersen : JSG Cochem; 4:1 (2:0)

Unsere U-19 festigte mit einem ungefährdeten 4:1- Heimsieg gegen die Mannschaft aus Cochem ihren dritten Tabellenplatz und bleibt weiterhin in der Spitzengruppe der A- Jugend- Rheinlandliga in Lauerstellung.
Im dritten Heimspiel nacheinander galt es diesmal gegen die

Weiterlesen...

B2-Junioren Leistungsklasse: JSG Altenkirchen/Neitersen II - JSG Altenkirchen/Neitersen III 6:0 (1:0)

Dank einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Spielabschnitt gewann unsere B II das vereinsinterne Duell am Ende noch deutlich mit 6:0. Die Höhepunkte der ersten Halbzeit sind schnell erzählt, da es eigentlich nur zwei gab: zum einen den Elfmeter für uns in der 3

Weiterlesen...


 

Fußballschule mit Frank Mill „Auf der Emma“ in Neitersen

NEITERSEN – Mit Kleinfeldturnier endet in Neitersen auf der Emma die Sommerferien Fußballschule – Vier Tage war die Fußballschule „Kids active“ beim WS Neitersen auf der Emma zu Gast. Gerlinde Räder von der Lebenshilfe Altenkirchen hatte im Rahmen der Inklusion das große Fußballspektakel am Wochenende auf der Emma geplant und organisiert. Zur Fußballschule hatten sich 29 Jungen und ein Mädchen gemeldet. Drei Tage lernten sie Neues um das runde Leder. Lehrer dieser vier Tage waren Frank Mill (RW Essen, Borussia Mönchen Gladbach, BVB Dortmund und Fortuna Düsseldorf), Matthias Herget(Essen, Bochum, Schalke und Ürdingen), Axel Sundermann (Bochum, Hannover, Freiburg), Torsten Kuhnke (SW Essen und RW Oberhausen). Die Teilnehmer waren voller Begeisterung bei der Sache, lernten nachhaltig und freuten sich auf das große Abschlussendspiel, die eigene Champions League. Natürlich als FC Bayern München und Real Madrid, Dortmund und Barcelona. In spannenden Duellen gewann natürlich Bayern. Stolz nahmen die Spieler ihre Sieges- und Teilnehmerurkunden aus den Händen der ehemaligen Bundesligaspieler entgegen.
Bericht: (wwa)
Fotos: Renate Wachow
Lebenshilfe 2808
Lebenshilfe 2878
Lebenshilfe 2881
VG Pokal

Klaus Fischer und Co. auf der „Emma“: Fußball-Legenden spielten in Neitersen.

Am vergangenen Sonntag (24. Juni) fand das Fußballspiel der Traditionsmannschaft des FC Schalke 04 gegen eine Auswahl-Mannschaft aus dem Westerwald statt. Hintergrund war die Unterstützung der Lebenshilfe im Kreis Altenkirchen. Gerlinde Räder vonder Lebenshilfe hatte die Kontakte aufgebaut und zahllose Telefonate geführt, bevor es geklappt hat. Jochen Krentel, Geschäftsführer der Lebenshilfe im Kreis, freute sich über den großen Zuspruch von rund 800 Zuschauern.
Neitersen. Bereits am Sonntagmorgen begann die Veranstaltung mit einem Frühschoppen auf der „Emma“, dem Sportgelände der Wiedbachtaler Sportfreunde. Musikalisch wurden die Gäste von der Formation „Sonntagslaune“ empfangen. Die Musikerinnen und Musiker kommen aus den Reihen der Bindweider Bergkapelle. Unterdessen zeigten die „Schützlinge“ der Fußballschule ihren Eifer. Geleitet wird diese Aktion von Weltmeister Frank Mill, der diese Fußballschule seit nunmehr 18 Jahren durchführt.
Wann kommt der Legenden-Bus?
Alle Besucher warteten natürlich auf den Bus mit den Schalker „Legenden“, hierunter Klaus Fischer, der „König des Fallrückziehers“, Jiri Nemec, Martin Max und viele andere. Auch „Euro-Fighter“ Olaf Thon, der für die Traditionsmannschaft verantwortlich ist, war zur Freude vieler älterer Zuschauer mit nach Neitersen gekommen. Als der Bus an der „Emma“ eintraf, waren zahlreiche Besucher anwesend, um die Spieler zu begrüßen. Klaus Spiller, Leiter der Lebenshilfe-Werkstatt für Behinderte in Flammersfeld, Jochen Krentel sowie Gerlinde Räder von der Lebenshilfe begrüßten Weltmeister Olaf Thon.
Eine Halbzeit dauert 50 Minuten
Bereits vor dem Einlaufen der Mannschaften zeigte sich, das die „Alt-Profis“ ihr Aufwärmprogramm sehr ernst nahmen. So ließ Klaus Fischer, mittlerweile fast 69 Jahre, die Hüften kreisen und dehnte die Muskulatur ausgiebig. Die anderen Spieler der Traditionself taten es ihrem Kapitän nach. Die Muskeln, so Fischer, sollen ja zumindest für eine Halbzeit fit sein. Vereinbart war im Vorfeld, das eine Halbzeit 50 statt der üblichen 45 Minuten dauern sollte. Dabei waren dann die Zeiten für die „fliegenden“ Wechsel auf beiden Seiten bereits eingerechnet. Vor dem Anpfiff erfreuten die Tänzerinnen der Altenkirchener Cheerleader das Publikum.
Der Ehrgeiz ist immer noch da
Fischer regte sich, wie zu seiner aktiven Zeit, auf, wenn er oder ein anderer besser postierter Mitspieler übersehen wurde. Hier war der Ehrgeiz aus vergangenen Tagen deutlich zu spüren. Dies galt auch für alle anderen Akteure. Auch die Spieler der Westerwaldauswahl, ebenfalls „in die Jahre gekommen“, zeigten den Ehrgeiz, sich nicht „kampflos“ zu ergeben. Betreut wurde die Westerwaldauswahl von Peter Litzinger (Trainer) und dem Milan Sasic (technischer Direktor). Die Auswahl aus Spielern der heimischen Vereine führte zeitweise mit 3:2 gegen die Traditionself, verloren aber am Ende das Spiel mit 4:6. Die Tore für die Auswahl erzielten Maik Rumpel (2), Gerd Seifen und Markus Sander. Für die Schalker trafen Matthias Herget, Martin Max, Jiri Nemec, Adrian Czysczon, Meric Yavus und René Lewejohann. Auf einen Fallrückzieher von Klaus Fischer mussten die Zuschauer allerdings verzichten.
Foto und Bericht: AK Kurier Internetseite
Fischer
 

Schalker Traditionsmannschaft spielt „Auf der Emma“ gegen Westerwaldauswahl

NEITERSEN – Schalker Traditionsmannschaft spielt „Auf der Emma2 gegen Westerwaldauswahl – Mit dem Auftritt der Traditionsmannschaft von Schalke 04 erlebte er WS Neitersen „Auf der Emma“ einen weiteren Höhepunkt in seinem sportlichen Dasein. Gerlinde Räder von der Lebenshilfe Altenkirchen hatte im Rahmen des Inklusion Thema gemeinsam mit den Verantwortlichen des WS Neitersen das Fußballspiel zwischen einer Westerwaldauswahl und der Traditionsmannschaft von Schalke 04 organisiert. Mit einem kleinen Rahmenprogramm gestaltete sich der Sonntag bei strahlendem Sonnenschein als Highlight für die Freunde des Fußballs und insbesondere für die Westerwälder Schalke Fans. Musikalisch spielte die Bindweider Bergkapelle „Sonntaglaune“ auf, und die Sheerleader Westerwald begleiteten den Einlauf der Fußballer. Über 800 Gäste zählte der WSN. Das Ergebnis des Spieles, das zweimal 50 Minuten dauerte und betont fair ablief, gestaltete sich mit einem 6:4 für die Schalker Mannschaft. . Für die Traditionsmannschaft Schalke 04 spielten: Andreas Klosterköther, Marc Dennis Magnier, Andreas Blaumann, Christopher Fichtel, Matthias Herget, Thomas Kruse, Klaus Marquardt, Ralf Schulz, Tomasz Waldoch, Siegfried Böninghausen, Adrian Czyszczon, Willi Landgraf Jiri Nemec, Lars Rexforth, Olaf Thon, Benjamin Wingerter, Meric Yavuz, Ümit Yavuz, Klaus Fischer, Martin Max, Rene Lewejohann, Jürgen Goebel, Detmar Gronwald, Ayhan Karaca, Gerd Nowak, Hübener Wolfgang, Trainer: Rüdiger Abramczik, Klaus Fichtel.
Für die Westerwaldauswahl spielten abwechselnd in den beiden Halbzeiten: Frank Bischoff, Stefan Bischoff, Frank Brox, Miguel Cruces, Michael Ferfort, Günther Gerhardt, Torsten Gerhardt, Jens Gewehr, Bastian Heer, Stephan Hörter, Jan Humberg (Torwart), Axel Jung (Torwart), Frank Klein, Carsten Krämer, Peter Lang, Andreas Marenbach, Bernd Mockenhaupt, Klaus Müller, Andreas Nauroth, Maik Rumpel. Markus Sander, Jörg Schüler, Michael Schulz, Gerd Seifen, Christian Sokola, Jörg Staude, Herbert Wagner (Torwart) und Holger Weber. Trainer Peter Litzinger, technischer Direktor Milan Sasic. Die Torschützen für die Westerwälder waren: Maik Rumpel 2 x, Gerd Seifen und Markus Sander. Gespannt folgten die Fußballfans die Begegnung, der Nachwuchs war, wie auch gestandenen Männer hinter Autogrammen, gemeinsamen Ablichtungen und Gesprächen her.
Text/Bericht: (wwa)
Fotos: Renate Wachow
S2 2
 

Bilder zum Spiel der Traditionsmannschaft von Schalke 04

S1
S2
S4
Schalke 1546
Schalke 3919
Schalke 3935
 

Diesen 24.Juni 2018 wird unser Oldie Herbert so schnell nicht vergessen.

Unser Torwart Oldie Herbert Wagner hier mit Trainer Peter Litzinger und der Schalke 04 Legende Olaf Thon nach dem Benefiz Spiel der Emma/Westerwaldauswahl gegen die Tratitionsmannschaft von Schalke 04.
Olaf Thon lobte alle Betzeiligen zu der gelungenen Veranstaltung.
Am Schluß hatte er noch ein paar lobende Worte für Herbert Wagner übrig, der als einzigster Torwart zu 0 spielte.
Herbert
 

Am Sonntag gegen eine Westerwaldauswahl: Sorgt Schalker Traditionself für Zuschauerrekord in Neitersen?

Thon, Fischer, Max, Nemec, Waldoch, Landgraf, Laumann, Abramczik, dass sind nur einige bekannte Namen die Sonntag in Neitersen auflaufen!
Die Wiedbachtaler Sportfreunden Neitersen haben derzeit allen Grund zur Freude. Das liegt nicht nur an der besten Saison der Vereinsgeschichte, die die Mannschaft in der abgelaufenen Rheinlandliga-Spielzeit hingelegt hat, sondern hat auch mit dem zu tun, was an diesem Sonntag bevorsteht. Denn da wird voraussichtlich eine weitere vereinsinterne Bestmarke geknackt werden, wenn ab 13 Uhr die Traditionself des FC Schalke 04 auf dem Kunstrasen auf der Neiterser „Emma“ zum Kick gegen eine Westerwaldauswahl antritt. Mehr als 300 Karten waren bereits bis Donnerstagmittag verkauft worden, mindestens noch mal so viele sollen am Sonntag vor dem Eingang zum Sportplatz an den Mann gebracht werden. Sollte das so kommen, dürften mehr Leute gleichzeitig den Weg auf die „Emma“ gefunden haben als jemals zuvor.
Gemeinsam mit der Lebenshilfe im Kreis Altenkirchen haben die Wiedbachtaler Sportfreunde die Schalker Traditionself für ein Gastspiel in Neitersen gewinnen können. Nur wenige Fußballvereine in Deutschland lösen so viele Emotionen aus wie die Königsblauen, zahlreiche Geschichten ranken sich um die „Knappen“ aus dem Ruhrgebiet. Die Schalker Traditionsmannschaft sieht sich dieser Tradition verpflichtet. Die Elf um den Olaf Thon, den Weltmeister von 1990, trägt das blauweiße Gen im Herzen und bringt diesen Mythos auch mit in den Westerwald.
Neben Thon werden auch Martin Max, Tomasz Waldoch, Jiri Nemec, die Legende Klaus Fischer und zahlreiche weitere ehemalige Bundesligaspieler in Neitersen mit dabei sein. Ihnen entgegenstellen wird sich eine Auswahl aus ehemals höherklassig aktiven Spielern aus der Region wie etwa Frank Brox, Andreas Nauroth oder Maik Rumpel. Betreut werden die Lokalmatadoren von Milan Sasic und Peter Litzinger.
Das Vorprogramm beginnt um 11 Uhr mit einem Frühschoppenkonzert der Kapelle „Sonntagslaune“ von der Bindweider Bergkapelle. Für das leibliche Wohl der Gäste ist bestens gesorgt, am Nachmittag gibt es auch Kaffee und Kuchen. Für die Kinder wird eine Hüpfburg aufgebaut. Ferner gibt es schöne Preise bei einer großen Tombola zu gewinnen.
Der Eintrittspreis beträgt 6 Euro. Für die Veranstaltung wurden Vorverkaufsstellen eingerichtet. Karten gibt es bei den Sparkassengeschäftsstellen in Altenkirchen, Weyerbusch, Flammersfeld und Horhausen, dem Fotostudio Schäfer in Altenkirchen, den Westerwaldwerkstätten in Altenkirchen, Driescheider Weg (Frau Räder) und im Vereinslokal „Auf der Emma“ in Neitersen. Am Spieltag ist auch eine Tageskasse geöffnet. Die Organisatoren raten aufgrund des zu erwartenden hohen Zuschaueraufkommens zur frühzeitigen Anreise. Durch den neuen Parkplatz an der Wiedhalle sind genügend Parkplätze vorhanden.
Quelle: Rhein Zeitung Online
S04 Plakat