Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
 
HOT NEWS
Aktuelle News: Tolles Konzert der Mainzer Hofsänger in der Wiedhalle in Neitersen, siehe Berichte unter Home/News, 1. Mannschaft gewinnt das letzte Heimspiel gegen die SG Ellscheid und belegt zur Winterpause einen hervorragenden 7. Tabellenplatz !

Wandertag der Tennisabteilung der Wiedbachtaler Spfr. Neitersen

Liebe Tennisfreunde,
um das Vereinsleben und die Kommunikation untereinander im Winter nicht zum Erliegen kommen zu lassen, möchte die Tennisabteilung der Wiedbachtaler Spfr. Neitersen folgende Veranstaltung mit Euch durchführen: ndertag mit Stadtführung durch die

Weiterlesen...

B-Jugend Rheinlandliga: JSG Altenkirchen / Neitersen : JSG Wisserland - Schönstein 0:0 (0:0)

Grollius-Elf ohne Durchschlagskraft bei Punkteteilung im Derby Im letzten Spiel vor der Winterpause stand das Derby gegen Wissen auf dem Programm. In Summe sollte es ein Spiel von sehr überschaubarer Qualität und geringerem Tempo werden. Dies war vor allem der Zurückhal

B-Junioren Rheinlandliga: SV Eintracht Trier 2 : JSG Altenkirchen / Neitersen; 8:0 (2:0)

Upps, dass war eine Klatsche ! Kopf hoch und weiter.... An diesem Samstag stand das erste Rückrundenspiel und die lange Auswärtsfahrt nach Trier auf dem Programm. Das Hinspiel ging mit 6:1 für die U16 Vertretung des ehemaligen Zweitligisten aus. In den ersten 25 Minuten

Weiterlesen...

B-Junioren Rheinlandliga: JSG Altenkirchen / Neitersen : Spfr. Eisbachtal 0:3 (0:1)

Im letzten Spiel der Hinrunde war der Tabellenführer, die Sportfreunde Eisbachtal zu Gast. Unsere Jungs agierten direkt von Beginn an sehr hochstehend und versuchten den Gegner erst gar nicht ins Aufbauspiel kommen zu lassen. Durch diese Herangehensweise konnten einige

A-Junioren Rheinlandliga: JSG Altenkirchen/Neiters : JFV Rhein- Hunsrück 2:1 (1:1)

Waschbüsch hält im letzten Meisterschaftsspiel vor der Winterpause den Sieg für die Elf von Trainer Torsten Gerhard fest! Im letzten Meisterschaftsspiel vor der Winterpause traf unsere U-19 auf den JFV Rhein- Hunsrück. Die spielerisch starken Gäste verlangten uns von de

Weiterlesen...

A-Junioren Rheinlandliga: RW Koblenz gegen JSG Altenkirchen/ Neitersen; 9:1 (5:0)

Oh oh oh ... Auf der Hockeysportanlage von RW Koblenz gab es für unsere U-19 am Samstag nur Lehrgeld zu bezahlen. Im Spiel Zweiter gegen Dritter konnten wir in keiner Sekunde dem Gastgeber wirklich Paroli bieten und gingen in Folge dessen verdientermaßen mit 1:9 regelre

Weiterlesen...

A-Junioren Rheinlandliga: JSG Altenkirchen/Neitersen gegen FSV Trier-Tarforst, 4:1 Sieg (0:0)

Megastolz können die Vereinsverantwortlichen der A- Junioren der JSG Altenkirchen/ Neitersen auf die nun feststehende Herbstmeisterschaft der U-19 in der Fußball- Rheinlandliga sein. Auch wenn sich hierfür am Ende keiner mehr etwas kaufen kann, so ist doch die Tabellens

Weiterlesen...

D-Junioren Bezirksliga Ost: SV Horressen : JSG Neitersen-Altenkirchen 2:2 (0:2)

Das Spiel fand in der ersten Halbzeit fast nur in der Hälfte der Gastgeber statt. Durch Tore von Luca Breitenbach und Kjell Becher führte die JSG zur Pause verdient mit 2:0, wobei die schwache Chancenverwertung einer deutlicheren Führung im Weg stand. Nach der Pause änd

Rückblick zum Spiel gegen die SG Ellscheid. Allrounder Kühne dreht auf – Routinier führt Neitersen zum Heimsieg gegen Ellscheid.

Den Vergleich mit Domenico Tedesco konnte sich Lukas Haubrich nicht verkneifen. Denn beide Fußballtrainer reagierten am vergangenen Wochenende mit der gleichen Idee auf Rückstände ihrer Mannschaft. Der kleine, aber feine Unterschied war allerdings, dass der Plan des Sch

Weiterlesen...

Rückblick zum Spiel beim SV Mehring! Neitersen strahlt in Mehring zu wenig Gefahr aus – Nur André Fischer kommt dem Tor zweimal nah.

Auch die SG Neitersen/Altenkirchen vermochte den guten Lauf des SV Mehring in der Fußball-Rheinlandliga nicht stoppen zu können. Mit 0:2 (0:0) unterlagen die Westerwälder an der Mosel, wobei die Partie lange Zeit auf ein torloses Remis zusteuerte, ehe die Einheimischen

Weiterlesen...


 

Neitersen II holt den VG-Pokal 2018

vg pokal 2018

Malberg mit Rückkehrer, Neitersen mit Testspieler: Rheinlandligisten haben Training wieder aufgenommen

Wenn die Rheinlandliga-Fußballer der SG Neitersen/Altenkirchen am heutigen Montagabend zum „offiziellen“ Start in die Vorbereitung auf die neue Saison zusammenkommen, fangen sie nicht bei Null an. Im Grunde genommen sind die Spieler nämlich schon seit drei Wochen dabei, ihre Fitness auf ein Level zu bringen, das es Spielertrainer Lukas Haubrich erlaubt, den Fokus bis zum Saisonstart ausschließlich aufs Fußballerische legen zu können. Auch der der zweite Rheinlandligist aus dem Kreis Altenkirchen, die SG Malberg/Rosenheim, wetzt schon wieder über den Platz, Volker Heun bat seine Mannen am vergangenen Montag zur ersten gemeinsamen Trainingseinheit. Bis zum ersten Spieltag am letzten Juli-Wochenende werden es dann fünf Wochen sein, in denen der neue Trainer Zeit hat seine Jungs auf Vordermann zu bringen.
Nach der ersten Trainingswoche spart Heun nicht mit Lob. Das gilt allerdings nicht seinen Spielern, sondern seinem Vorgänger Michael Boll. „Man merkt, dass er in den Jahren hier hervorragende Arbeit geleistet hat. Die Mannschaft ist vollkommen intakt.“ Es fällt nicht schwer, Heun diese Worte zu glauben, war er doch schon immer einer, der Dinge offen anspricht – vor allem die, die ihm nicht passen. Was die Spieler anbetrifft, die derzeit noch im Urlaub weilen, ist Heun aber relativ entspannt: „Solange das nicht Überhand nimmt, ist das in Ordnung.“ Von seinem längeren „Urlaub“ hat sich früher als erwartet Markus Nickol zurückgemeldet. Der Angreifer wollte ursprünglich erst im September von seinem rund einjährigen Kanada-Tripp zurückkehren, ist aber schon jetzt wieder im Lande. „Er hat aber noch ein paar Dinge zu regeln und wird uns deshalb erst Anfang August wieder voll zur Verfügung stehen“, so Heun. Der Trainer selbst ist nach eigener Aussage schon angekommen bei seinem neuen Verein, der gar nicht mal so neu für ihn ist. Seine letzte Station als aktiver Spieler verbrachte der ehemalige Torwart nämlich um die Jahrtausendwende bei den Malbergern, damals noch in der Landesliga. „Ich kenne fast alle Leute im Verein. Deshalb brauche ich mich nicht großartig einzuleben.“
Eingewöhnen muss sich freilich auch Lukas Haubrich bei der SG Neitersen nicht. Ein Jahr ist es nun her, als er zusammen mit Maik Rumpel als Trainerduo angetreten war. Die Saison lief bekanntlich besser als erwartet, auch wenn der Start damals gründlich in die Hose ging. Damit sich das nicht wiederholt, hat Haubrich vor allem dafür gesorgt, dass seine Mannschaft in den Testspielen gefordert wird. „Letztes Jahr haben wir uns damit ein bisschen selbst ins Bein geschossen“, gesteht Haubrich. Denn nach Kantersiegen gegen die Bezirksligisten Niederroßbach (6:1), Weitefeld (5:3) und Ellingen (6:0) habe damals eine gewisse Selbstzufriedenheit eingesetzt, die den Neitersern in den ersten Pflichtspielen zum Verhängnis wurde. Die Oberligisten Engers und Hadamar sowie eventuell die Sportfreunde Siegen dürften ihm und seinen Mitstreitern diesmal eher aufzeigen, woran sie bis zum ersten Spieltag arbeiten müssen. Die Spannung hochfahren und bis zum Saisonstart halten, so lautet Haubrichs Credo.
Während bei der SG Malberg die Kaderplanung soweit abgeschlossen sein dürfte, könnte sich bei der SG Neitersen noch etwas ergeben. Ein 21-jähriger Albaner, der zuletzt in Griechenlands zweiter Liga gekickt hat, absolvierte ein Probetraining und wusste dabei zu überzeugen. Doch inwiefern ein Wechsel zu realisieren sei, müsse sich zeigen. „Das kam alles sehr kurzfristig. Der Junge ist auch erst seit wenigen Wochen in Deutschland“, sagt Haubrich, der unabhängig davon aber der Meinung ist, dass der junge Albaner super ins Mannschaftsbild passen würde. Immerhin sind mit Philipp Weber von der SG 06 Betzdorf und Simon Langemann vom VfL Hamm im Sommer bereits zwei 19-Jährige zur SG gewechselt.
Bericht: Rhein Zeitung Online; Mitarbeiter Andreas Hundhammer
Fotos: Rene Weiss
RumpelHeun
 

Lebenshilfe und Sportfreunde wollen weiter kooperieren

Unabhängig vom Ergebnis des Spiels sind die Gewinner dieses Spektakels die Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen und die Wiedbachtaler Sportfreunde Neitersen, die sich den Reinerlös teilen. Beide hoffen auf die große Spendenfreude der Zuschauer, um das Ergebnis aus dem Kartenverkauf noch um eine beträchtliche Summe zu erhöhen. Die Veranstalter sind sich einig, dass solch eine Veranstaltung nicht in jedem Jahr stattfinden kann. Aber, das sagen alle Vertreter von Verein und Lebenshilfe, die Zusammenarbeit soll noch ausgebaut werden.
Info: Die nächste Veranstaltung mit der Lebenshilfe und dem WS Neitersen findet am 07. Dezember statt.
Text und Bild: AK-Kurier
Lebenshilfe 1
S 04 Auswahl
 

Wer schnappt sich den "neuen" VG-Pokal?

Ab Sonntag geht's in Altenkirchen ums Prestige
Die Fusion der Verbandsgemeinden Altenkirchen und Flammersfeld wirkt sich auch auf den Fußball aus. Spielten in den Vorjahren sechs bis sieben Teams um den Pokal der VG Altenkirchen, so sind es in diesem Jahr deren neun, die ab Sonntag auf der Altenkirchener Glockenspitze um den „1. Verbandsgemeindepokal Altenkirchen-Flammersfeld“ kicken werden.
In Gruppe A treffen die SG Neitersen/Altenkirchen II, der SSV Weyerbusch, die SG Ingelbach/Borod-Mudenbach und der SV Güllesheim aufeinander, in Gruppe B spielen der SC Berod-Wahlrod, die SG Niedererbach/Niederhausen, die SG Bruchertseifen/Eichelhardt, die SG Ellingen/Bonefeld/Willroth II und der VfL Oberlahr/Flammersfeld um den Einzug ins Finale, das die jeweiligen Gruppensieger erreichen. Das Spiel um Platz drei bestreiten die Zweitplatzierten. Vorrundenpartien stehen am Sonntag ab 11 Uhr sowie am kommenden Mittwoch ab 18.15 Uhr und Donnerstag ab 18 Uhr an. Gespielt werden jeweils 45 Minuten, erst die Endspiele am Sonntag, 8. Juli, gehen über die volle Distanz.
Die Rolle des Ausrichters kommt in diesem Jahr dem SC Berod-Wahlrod zu. Zwar befindet sich dessen Rasenplatz laut Trainer Thomas Schäfer zurzeit in einem ordentlichen Zustand, doch aufgrund der Fülle an Spielen, die innerhalb einer Woche anstehen, entschieden sich die Verantwortlichen dazu auszuweichen. „Ein Kunstrasen eignet sich für so ein Turnier eher, zumal auch die Umkleidemöglichkeiten in Altenkirchen besser sind.“ Abgesehen davon hätte es in Ermangelung von Flutlichtern rund um den Rasen in Berod spätestens am Donnerstag Probleme gegeben. Dann nämlich bestreitet die Schäfer-Elf zur Europapokal-reifen Anstoßzeit (21.20 Uhr) das letzte Vorrundenspiel gegen die SG Bruchertseifen.
Quelle. Rhein Zeitung Online hun

Der Spielplan

Gruppe A:
    • Ingelbach - Neitersen II (So., 11 Uhr)
    • Güllesheim - Weyerbusch (11.50 Uhr)
    • Neitersen II - Güllesheim (12.40 Uhr)
    • Weyerbusch - Ingelbach (13.30 Uhr)
    • Ingelbach - Güllesheim (Mi., 18.15 Uhr)
    • Weyerbusch - Neitersen II (Mi., 19.45 Uhr)
 
Gruppe B:
    • Oberlahr - Bruchertseifen (So., 14.30 Uhr)
    • Ellingen II - Niedererbach (So., 15.20 Uhr)
    • Berod-Wahlrod - Oberlahr (So., 16.10 Uhr)
    • Bruchertseifen - Ellingen II (So., 17 Uhr)
    • Niedererbach - Berod-Wahlrod (So., 17.50 Uhr),
    • Oberlahr - Ellingen II (Do., 18 Uhr)
    • Bruchertseifen - Niedererbach (Do., 18.50 Uhr)
    • Berod-Wahlrod - Ellingen II (19.40 Uhr)
    • Oberlahr - Niedererbach (Do., 20.30 Uhr)
    • Berod-Wahlrod - Bruchertseifen (Do., 21.20 Uhr).
 
Spiel um Platz drei zwischen den Gruppenzweiten: So., 8. Juli, 14.30 Uhr.

Finale zwischen den Gruppensiegern: So., 8. Julie, 16.30 Uhr.

VG Pokal
 

Philipp Bettgenhäuser von seiner (Reservemannschaft) beim Trainingsauftakt verabschiedet.

Eine tolle Geste unserer 2. Mannschaft und des WSN.
Philipp wechselt aus beruflichen Gründen nach Frankfurt.
DANKE Philipp für deinen jahrzehnte ( ;-) ) langen Einsatz beim WSN und der JSG sowie der SG Neitersen.
Fipsi
 

TRAININGSAUFTAKT in NEITERSEN !

Nachdem unsere erste Mannschaft schon über eineinhalb Wochen imTraining ist, hat nun auch unsere Reservemannschaft heute mit dem Training in Neitersen begonnen.
1 Ma 2
1111111