Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
 
HOT NEWS
Aktuelle News: Punktgewinn in Mendig (1:1), am Sonntag kommt die SG Schneifel zum Rheinlandligaspiel nach Altenkirchen auf die Glockenspitze

D2 holt Remis gegen Spitzenreiter

Am Samstag, den 31. August 2019 war es soweit. Das erste Heimspiel der noch jungen Saison stand auf dem Programm. Zu Gast im Stadion Glockenspitze in Altenkirchen war die JSG Siegtal/Heller Kirchen, die als erster Tabellenführer anreisten.
Bei hochsommerlichen Tem

Weiterlesen...

B2-Junioren: JSG Altenkirchen/Neitersen II - JFV Oberwesterwald 4:0 (1:0)

Einen gelungenen Saisonauftakt feierte unsere B 2 bei hochsommerlichenTemperaturen auf der Glockenspitze gegen den JFV Oberwesterwald. Dieeinzige kritische Anmerkung gleich vorab: das Spiel hätte die Mannschaftwesentlich früher entscheiden müssen. Zumal wir bereits nach

Weiterlesen...

D-Jugend Rheinlandliga: TuS Koblenz : JSG Neitersen-Altenkirchen 6:0 (4:0)

Bereits in der ersten Minute des Spiels konnten die Gastgeber durch eine Nachlässigkeit in der JSG-Abwehr in Führung gehen. Die JSG gestaltete das Spiel im weiteren Verlauf offen und hatte auch die ein oder andere Möglichkeit. Aber drei schwache Minuten (17., 19. und 20

A-Jugend erkämpft Punkt in Schweich JSG Altenkirchen/Neitersen : TuS Mosella Schweich 3:3 (1:2)

Das ewig währende Duell Schweich gegen Altenkirchen stand am vergangenen Samstag wieder einmal auf Programm der A- Jugend Rheinlandliga. Gerade mal 11 Wochen nach unserem ruhmreichen Sieg gegen den bissigen Widersacher im Entscheidungsspiel um die Rheinlandmeisterschaft

Weiterlesen...

B-Jugend Rheinlandliga: JSG Altenkirchen/Neitersen - JFV Rhein-Hunsrück 4:2 ; (1:1)

Altenkirchener B-Jugend fängt die ersten drei Punkte der Saison ein. Im Gegensatz zu den ersten beiden Spielen kamen wir dieses Mal gut rein. So war es Sebastian Rosbach, der in der 10. Minute in alter Gerd Müller-Manier auf 1:0 stellte (10.). Es entwickelte sich ein te

Weiterlesen...

FUSSBALL-RHEINLANDLIGA 1:1 IN MENDIG -GUTE LEISTUNG UND VERDIENTER PUNKT AUS DER VULKANEIFEL ENTFÜHRT

So macht das Ganze wieder Spaß ! Die "angeschlagene Truppe" um Trainer Akin Kilic war im Vergleich zur Vorwoche nicht wiederzuerkennen. Im Junkers-Proff-Stadion gaben nämlich vom Anpfiff weg nicht der favorisierte Hausherr, sondern die Gäste aus dem Westerwald den Ton a

Weiterlesen...

Sommerfest der Tennisabteilung des WSN

Neitersen. Nach einem fünfjährigen Dornröschenschlaf haben die Tennisfreunde ihr Sommerfest wieder zum Leben erweckt. Bei strahlendem Sonnenschein fand am Samstag den 31.08.2019 ein Revival des legendären „Wiedbachtaler FÜNFKAMPF“ statt. Hier wurden Spiele bzw. Wettkämp

Weiterlesen...

KEIN SEKT - KEIN SELTERS RHEINLANDLIGA FUSSBALL SG NEITERSEN/ALTENKIRCHEN gegen SG HOCHWALD-ZERF 0:1(0:1):

Die SG Neitersen/Altenkirchen hat eine freundschaftliche Beziehung, sowohl auf Vereins- als auch auf privater Ebene, zu den Moselanern aus Zerf aufgebaut. Dies sollte jedoch nicht bedeuten, dass man aus Sympathie den DREIER hergibt. Bei hochsommerlichen Temperaturen und

Weiterlesen...

4:0 Sieg unserer 2. Mannschaft !

In einem schwachen Spiel gewann unsere 2. Mannschaft gegen einen an diesem Tag, schwache Mannschaft von ATA Betzdorf mit 4:0 (2:0). Die Tore erzielten in der ersten Halbzeit Niklas Herfen und Damian Hensel.
Kurz vor Schluß erzielte Niklas Herfen vom Elfmeterpunkt das 3

SPIEL GEDREHT UND PUNKT ENTFÜHRT Fußball-Rheinlandliga: FSV TRIER-TARFORST SG NEITERSEN/ALTENKIRCHEN 2:2(2:0)

Welch eine moralisch-starke Leistung unserer SG-Mannschaft! Im Rheinlandliga-Spiel entführte die Kilic-Truppe beim 2:2 einen Punkt von der Mosel. Dabei sah es zunächst nicht ganz so gut aus. Nach anfänglichem Abtasten kam in der 16. Minute der erste 25-Meter- Warnschuss

Weiterlesen...


 

Bericht Jahreshauptversammlung der Wiedbachtaler Spfr. Neitersen e. V.

Wiedbachtaler Sportfreunde Neitersen mit Konstanz an der Vereinsspitze
Horst Klein zum Ehrenvorsitzenden berufen / Bodo Nöchel Ehrenvorsitzender der Tennisabteilung
Die Wiedbachtaler Sportfreunde Neitersen bewahren Konstanz in ihrer Vereinsführung. Bei der Jahreshauptversammlung in der Wiedhalle wurde Eckhard Gansauer als Vorsitzender wiedergewählt, Marco Schütz ist sein Stellvertreter. Der langjährige Vorsitzende der Wiedbachtaler Spfr. Neitersen, Horst Klein, scheidet auf eigenem Wunsch nach 41 Jahren Vorstandstätigkeit aus dem Vorstand aus und wurde von der Versammlung einstimmig zum ersten Ehrenvorsitzenden der Wiedbachtaler gewählt. Bodo Nöchel, der das Amt des Tennisabteilungsleiters 30 Jahre inne hatte und dies im Laufe des Jahres an seinen Nachfolger Uwe Jungbluth übergab wurde ebenfalls zum ersten Ehrenvorsitzenden der Tennisabteilung gewählt.
Eckhard Gansauer als Vorsitzender , Klaus Michelbach als Geschäftsführender und Volker Bettgenhäuser als Jugendleiter stellten das abgelaufene Berichtsjahr dar und zeigten beindruckend die sportliche Erfolgsgeschichte des mittlerweile erfolgreichsten Fußballvereines des Kreises auf. In der Saison 2017/2018 belegte die Spielgemeinschaft mit der ASG Altenkirchen zusammen den 5. Platz in der Rheinlandliga und damit die beste Platzierung, die in der Vereinshistorie erreicht wurde. Gleichzeitig bedeute dies zum zweiten Mal in Folge den inoffiziellen Titel als erfolgreichste Seniorenfußballmannschaft sowohl im Kreis Altenkirchen als auch im Fußballkreis Westerwald/Sieg. Die 2. Mannschaft spielt zu dem als einziges Reserveteam im Kreisoberhaus und belegte in der A-Klasse eine gesicherten Mittelfeldplatz.
Alle Jugendmannschaften des Vereines sind teilweise mehrfach besetzt und spielen in überregionalen Spielklassen. Die A-Jugend wurde aktuell Herbstmeister in der Rheinlandliga, die B-Jugend spielt ebenfalls in der Rheinlandliga und die C-Jugend ist Tabellenführer der Bezirksliga. Insgesamt gehört die JSG aus Neitersen und Altenkirchen ebenfalls zu den absoluten Spitzenvereinen im Fußballkreis.
Im Jahr 2018 gründeten die Vereine WS Neitersen und ASG Altenkirchen einen neuen Förderverein, dem Marco Schütz als Vorsitzender vorsteht, und der bereits sehr engagiert und erfolgreich zum Wohle der Fußballzukunft im Wiedbachtal und in der Kreisstadt tätig ist.
Kassierer Thomas Koops konnte für den Verein von geordneten wirtschaftlichen Verhältnissen des Vereines berichten, der seit mehreren Jahren ohne Fremdverbindlichkeiten schuldenfrei agiert.
Der Verein besteht zu dem aus einer Tennisabteilung sowie aus einer Fit-Mix-Gruppe und einer Gymnastikgruppe für die die jeweiligen Vertreter, Bodo Nöchel, Christiane Pfeiffer und Annette Rosbach die Vereinsmitglieder über die Entwicklung der Abteilungen und Gruppen informierten.
Der Ehrenamtsbeauftragte, Horst Klein, hob hervor das Marco Schütz kürzlich für sein ehrenamtliches Wirken mit dem Ehrenamtspreis des Fußballkreises Westerwald/Sieg ausgezeichnet wurde und bedankte sich zu dem bei allen ehrenamtlich tätigen Vereinsmitglieder für ihr ehrenamtliches Engagement.
Die Vereinsmitglieder der Wiedbachtaler Sportfreunde beschlossen abschließend einstimmig eine neue Satzung, die im Vorfeld, von einem gesondert eingesetzten Satzungskomitee ausgearbeitet wurde.
Der Vorstand der Wiedbachtaler Sportfreunde wurde im Anschluss wie folgt gewählt:
    • 1. Vorsitzender: Eckhard Gansauer
    • 2. Vorsitzender: Marco Schütz
    • Kassierer: Thomas Koops
    • stellvertr. Kassierer: Rene Zimmermann
    • Geschäftsführer: Adrian Vosskühler
    • Sportlicher Leiter: Jan Humberg
    • Juglendleiter: Volker Bettgenhäuser
    • Stellvertr. Jugendleiter: Markus Schuster
    • Leiter Öffentlichkeitsarbeit: Ralf Trautmann
    • Ehrenamtsbeauftragter: Willi Weber
    • Beisitzer: Klaus Michelbach, Jörg Schüler, Rudolf Bellersheim, Bastian Wagner und Sebastian Oettgen
 
Daneben gelten der Vorsitzende der Tennisabteilung (Uwe Jungbluth) sowie der Vorsitzende des Fördervereines der Wiedbachtaler Spfr. Neitersen (Ulf Imhäuser) als kooptierte Vorstandsmitglieder.
wsn 29112018
wsn 29112018 2

Akin Kilic ab 01.07.2019 neuer Trainer der SG Neitersen/Ak

Die SG Neitersen/Altenkirchen hat mit Akin Kilic einen Nachfolger für das im Sommer scheidende, erfolgreiche Trainerduo Lukas Haubrich/Maik Rumpel gefunden.
Der 41-jährige Kilic, der zuletzt als Trainer im Jugendbereich des amtierenden DFB-Pokal-Siegers Eintracht Frankfurt (u. a. U 15 Regionalliga) und zuvor beim FSV Mainz 05 tätig war ist A-Lizenz-Inhaber und schnürte die Fußballschuhe in seiner aktiven Zeit u. a. für den VfL Hamm, die FSV Mainz 05 Amateure, die SG 06 Betzdorf, die TuS Koblenz II sowie auch für die türkischen Erstligisten Sakaryaspor und Adanaspor.
Wohnhaft ist Kilic, dessen Bruder Fuat Kilic Alemania Aachen trainert, in Ransbach-Baumbach, beruflich ist er als Lehrer in Puderbach tätig.
Mit Nico Hees wird ihm ein Eigengewächs und noch aktiver Spieler als Co-Trainer zur Seite stehen, der in kürze den Trainer B-Schein erwerben wird. Der derzeitige Co-Trainer, Maik Rumpel, soll dem Verein zu dem weiterhin in operativer sportlicher Funktion erhalten bleiben.
Die 2. Mannschaft der SG Neitersen/AK wird auch im nächsten Jahr von Stefan Bischoff trainiert, der damit in sein fünftes Trainerjahr bei der SG geht und die Reserve ins Kreisoberhaus geführt hat.
SG Neitersen/Altenkirchen; Ralf Trautmann, Pressewart
IMG 1583
 

B-Junioren werden Vize-Rheinlandmeister !!!

Mit der Vize-Meisterschaft bei der Rheinlandmeisterschaft hatte sich unsere B-Jugend für die Regionalmeisterschaft Südwest qualifiziert. In der Gruppenphase standen wir Idar Oberstein, Tabellenführer der Landesliga des südwestdeutschen Fussballverbandes und dem SV Elversberg, Vertreter des saarländischen Fussballverbandes und Tabellenzweiter der B-Junioren Regionalliga Südwest gegenüber.
Im ersten Gruppenspiel unterlagen wir Idar Oberstein in einer eher durchschnittlichen Partie mit 2:1, somit denkbar schlechte Voraussetzungen für ein Weiterkommen. Im zweiten Gruppenspiel konnte Elversberg mit einer überragenden Mannschaftsleistung überraschend 5:0 geschlagen werden.
Somit kam es nun auf die Begegnung zwischen Idar Oberstein und Elversberg an, um zu bestimmen wer in welchem Platzierungsspiel antritt. Ein Sieg von Elversberg mit einer maximalen Tordifferenz von +8 zu Gunsten Elversberg hätte das Finale beschert. Und so kam es dann auch, Elversberg hielt sich daran und gewann das Spiel 8:0 und bescherte uns somit die Teilnahme am Finale.
Das Finale war dann schließlich die Neuauflage des Finales der Rheinlandmeisterschaft, da auch die EGC Wirges in seiner Gruppe die Vertreter vom Südwestverband und saarländischen Verband bezwingen konnte.
Die Jungs waren von Anfang an auf Wiedergutmachung besonnen und gingen schnell und absolut verdient mit 2:0 in Führung es folgte einer Schwächephase in der die deffensive Disziplin, die uns in den anderen Spielen augezeichnet hatte, vollkommen abhanden ging, so kam Wirges wieder auf 2:2 ran. Dann folgte eine denkbar dramatische Schlussminute, die nach effektiver Spielzeit ausgetragen wurde. 14,8 Sekunden Restzeit waren auf der Uhr, als Noah Schwenk die 3:2 Führung erzielen konnte, die Mannschaft im absoluten Freudentaumel. Die letzten knapp 15 Sekunden reichten der EGC jedoch, um mit der Schlusssirene oder vielleicht auch kurz danach den 3:3 Ausgleich zu erzielen. Der Treffer zählte jedoch uns so ging es nach den 20 Minuten regulärer Spielzeit noch einmal in einer 5-minütige Verlängerung. In dieser Verlängerung konnte Wirges dann den 4:3 Siegtreffer erzielen, der trotz aller Offensivbemühungen nicht mehr ausgeglichen werden konnte.
Eine unfassbare Dramatik in einem Finale, in dem sich die Jungs in jedem Fall den Sieg verdient hätten. Letztlich fehlte vielleicht etwas die letzte Abgezocktheit um die Zeit runter zu spielen und so platzte der greifbare Traum von der Teilnahme an der deutschen Meisterschaft denkbar knapp und super bitter.
Mit ein paar Tagen Abstand überlagert der Stolz über die Leistung der Mannschaft und den dennoch Riesen-Erfolg als Vizemeister im Südwesten die Enttäuschung über das verlorene Finale.
Glücklicherweise stellte sich auch im Nachhinein heraus, dass die Verletzung von Luka Herfen, der im Finale ausgewechselt werden musste und ins Krankenhaus musste, nicht so schwerwiegend war, wie zunächst befürchtet.
Es spielten: Christopher Vis, Maurice Schmitt, Niclas Bannas, Marlon Prangenberg, Tim Adanic, Til Cordes, Noah Schwenk, Burim Blakaj, Philip Krahn, Hamza Aouadi, Lucas Becker, Luka Herfen
IMG 20190224 WA0018
 

PILS-CUP SIEGER 2019!!!

Nach dem Sieg im Jahr 2015 gewann man den begehrten Pils-Cup erneut im Jahr zum 2. Mal.
Pils Cup Sieger 2019
 

A-Jugend wird ebenfalls Hallenkreismeister !

Die Spieler zeigten einen soliden Auftritt. Alle Spiele wurden verdientermaßen gewonnen. Dabei ließen wir in 5 Spielen keinen gegentreffer zu und sicherten uns den Titel mit 15 Punkten und 10:0 Toren.
Bericht und Bild: Torsten Gerhardt
A Jugend HKM 2019
 

C1 KÜRT SICH ZUM KREISMEISTER!

Zur Endrunde in Rennerod waren insgesamt acht Mannschaften angereist, die in zwei Vorrundengruppen ihre beiden Halbfinalisten ausmachten. Gegner unserer Gruppe waren die JSG Gebhardshain, JSG Wissen II und die JSG Westerburg, die wir allesamt überlegen schlugen. Somit standen wir am Ende als Gruppensieger mit 8:2 Toren und 9 Punkten vor der JSG Gebhardshain fest. Dann wurde es so richtig ernst und spannend. Im ersten Halbfinale trafen wir auf die JSG Fehl-Ritzhausen, die uns in der Meisterschaft aktuell punktgleich verfolgt. Im Vergleich zur Gruppenphase musste hier jeder nochmal eine Schippe drauflegen um das Finale zu erreichen. Das taten die Jungs jedoch und so gingen wir nach zehn Minuten durch das Siegtor von Max-Phillip Czapinski als Sieger vom Platz. Im letzten und alles entscheidenden Spiel des Tages trafen wir auf die JSG Wissen, die im Halbfinale den Gegner aus Gebhardshain noch mit 7:0 aus der Halle fegte. In einem packenden Finale, das beiden Finalteilnehmern alles abverlangte, war der Rheinlandligist aus Wissen die drückende Mannschaft, konnte die Überlegenheit aber nicht nutzen. So schien es, dass sich kurz vor Schluss schon alle auf ein Zehnmeterschießen einstellten. Sebastian Rosbach war da jedoch anderer Meinung. Als noch 16 Sekunden auf der Uhr waren startete er an der Mittellinie noch ein fantastisches Solo, das er mit einem trockenen Schuss ins Gästetor vollendete! Das bedeutete gleichzeitig den Hallenkreismeistertitel! Durch diesen Sieg qualifizieren wir uns für die Rheinlandmeisterschaften am 17.02.2019 in Sinzig.
Bericht: Bastian Wagner
C Jugend HKM 2019