Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung


ALTE KAMERADEN WIEDBACHTALER SPORTFREUNDE PHRASENSCHWEIN SPUCKTE FÜR DIE JUGEND AUS TRADITIONELLE LEERUNG MIT STATTLICHEM BETRAG

Details
Erstellt am Donnerstag, 09. Dezember 2021 09:57
Geschrieben von Ulf Imhäuser
„Alle Jahre wieder…“ wird das Phrasenschwein der Alten Kameraden der Wiedbachtaler Sportfreunde geleert. Auch diesmal trafen sich unter corona-konformen Regeln das Ehrenmitglied des Fördervereins Ulf Imhäuser, Sergius Kromberg (Stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins) mit dem Präsidenten der Alten Kameraden Fred Tullius in dessen Räumlichkeiten. Der erste Vorsitzende des Fördervereins, Adrian Voßkühler, war leider aus Krankheitsgründen verhindert.
Der Erlös kommt –wie immer- der konstruktiven Jugend- und Nachwuchsarbeit zugute. Eine Tradition, die auch in der schwierigen Pandemie-Zeit ihre Fortsetzung fand. Da in der Corona-Zeit insgesamt nur sechs Stammtische der Alten Kameraden veranstaltet werden konnten, ist es umso beachtlicher, dass bei der jüngsten Leerung des Phrasenschweines stattliche 290 Euro an den Förderverein überreicht wurden.
Damit setzten die Alten Kameraden ein erfreuliches, vorweihnachtliches Zeichen und dokumentierten einmal mehr ihre Treue und Verbundenheit zu „ihrem Verein“-
Fotos: Präsident Fred Tullius, Ehrenmitglied des Fördervereins Ulf Imhäuser und Sergius Kromberg als Stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins waren sichtlich erfreut über den stolzen Betrag von 290 Euro, der jetzt in den Jugendbereich fließt.
Bericht: Jürgen Geisbüsch, Fotos: Förderverein WS Neitersen
Phrasenschwein 1
Phrasen 2