Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
 
HOT NEWS
Aktuelle News: Jahreshauptversammlung WSN, neuer Vorsitzender Volker Bettgenhäuser,n eues Ehrenmitglied Harald Glimm, Marco Schütz erhält die goldene Ehrennadel des WSN

Neiterser Tennismannschaften wussten in der Medenrunde zu überzeugen

Die Herren 30 der Tennisabteilung der Wiedbachtaler Sportfreunde Neitersen konnten in der abgelaufenen Saison die Meisterschaft in der B-Klasse und den damit verbundenen Aufstieg in die A-Klasse feiern. Da einige Spieler aufgrund von Verletzungen nicht regelmäßig aktiv

Weiterlesen...

Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung des WSN

Neitersen. Am Samstag den 11.09. hatte die Tennisabteilung zur Jahreshauptversammlung eingeladen. Durch den coronabedingten Ausfall im letzten Jahr waren nun zwei Geschäftsjahre abzubilden. Nach den Grußworten des Abteilungsvorsitzenden Uwe Jungbluth, konnte der Schrift

Weiterlesen...

Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung des WSN

Wann: Samstag, den 11.09.2021 um 17 Uhr
Wo: Kleiner Saal in der Wiedhalle
Wer: alle Mitglieder, aber auch die Eltern der Kinder

Tagesordnung

1. Begrüßung
a) durch den Abteilungsvorsitzenden durch den Vorsitzenden des Gesamtvereins durch den Bürgermeister
Geschäft

Die Tennisfreunde des WSN ermittelten ihren Champion

Es ist schon lange her, dass in Neitersen intern um die Punkte gespielt wurde. Doch insbesondere auch wegen den Neuzugängen war die Resonanz der Anmeldungen sehr positiv. Aber auch „alte Recken“ wie Jürgen Plumacher und Stefan Bischoff, die eigentlich die Tennisschuhe b

Weiterlesen...

C1 MIT ZWEI WICHTIGEN SIEGEN

JSG Alpenrod - JSG Neitersen 1:3 ; (0:2)
Auf einem schlecht bespielbarem und auch für unsere JSG ungewohnten Rasenplatz zogen sich die Gastgeber sofort in ihre Hälfte zurück und überließen das Fußballspielen den Gästen. Es dauerte auch nicht lange bis Andre Stuckert da

C2-Junioren; JSG Westernohe - JSG Neitersen 1:2

Und weiter ging es für unsere C2 auch schon am Freitag, den 09. Oktober 2020 um 18:30 Uhr mit dem Auswärtsspiel in Rennerod gegen die noch sieglose JSG Westernohe. Eigentlich begann alles nach Plan, als Louis Vogel uns in der 10. Spielminute mit 0:1 in Führung brachte.

2. Runde Rheinland-Pokal JSG Neitersen - JSG Kreuzberg-Herschbach 0:6

Nix zu gewinnen gab es für unsere C2 am Mittwoch, den 07. Oktober 2020 in der 2. Rheinlandpokal-Runde gegen den Bezirksligisten JSG Kreuzberg-Herschbach. Dennoch bot unsere Elf dem Gast ordentlich Paroli und mit etwas Glück hätte man auch in Führung gehen können. Hersch

B-Jugend Rheinlandliga: JSG Altenkirchen - TuS Koblenz II 1:9 ; (0:3)

B1 muss herbe Niederlage einstecken. So rosig die letzten beiden Wochen auch waren, so hart war die Erkenntnis am vergangenen Samstag nach 80 gespielten Minuten. In den Zweikämpfen oftmals einen Schritt zu spät, im Spiel mit dem Ball zu hektisch und unser Prunkstück der

Weiterlesen...

D 1 - JUGEND SIEGREICH IN RHEINLAND-POKALRUNDE

Nach einem Freilos in der ersten Runde des Rheinland-Pokals sahen sich unsere jungen Spieler in der zweiten Rheinland-Pokalrunde der JSG 2008 Herschbach II gegenüber. Bei strömendem Regen und Flutlichtatmosphäre waren die Anfangsminuten von gegenseitigem Abtasten und ha

Weiterlesen...

B-Jugend Rheinlandliga: TuS Mosella Schweich - JSG Altenkirchen 2:4 ; (2:2) U17 mit wichtigem Auswärtssieg

Unter Neu-Coach Volkmar Wollny und Interimstrainer Bastian Wagner gelang unserer B1 am Samstag der zweite Sieg in Folge. Die Jungs ließen sich die weite Auswärtsfahrt nicht anmerken, wenngleich die Gastgeber den besseren Start in die Partie erwischten. Wir brauchten ein

Weiterlesen...



Artur-Schuh-Weg eingeweiht: Die Straße zu den Sportanlagen in Neitersen hat einen Namen

Details
Vor einem Jahr ist unser Altbürgermeister Artur Schuh verstorben. Gestern, an seinem ersten Todestag, wurde zu seinen Ehren der Artur-Schuh-Weg eingeweiht.
Es handelt sich um die Straße, die, von der Rheinstraße kommend, mit der linken Brücke über die Wied beginnt und zu den Sportanlagen, zur Feuerwehr sowie zu unserer Wiedhalle führt.
Auch der AK-Kurier berichtete:
Am Mittwoch (20. Oktober), dem ersten Todestag von Artur Schuh, ehemaliger Ortsbürgermeister von Neitersen, erhielt die Straße zur Wiedhalle seinen Namen. Artur Schuh wurde an seinem 75. Geburtstag zum Ehrenbürger von Neitersen ernannt. Sein Name ist eng mit dem Bau der Wiedhalle und der Modernisierung des Sportplatzes verbunden.

Neitersen. Der amtierende Ortsbürgermeister Horst Klein konnte zahlreiche Vertreter des Gemeinderates sowie Familienangehörige von Artur Schuh begrüßen. In seiner Laudatio ging Klein auf das Wirken von Artur Schuh ein. Schuh war fast 40 Jahre in der Kommunalpolitik seines Heimatortes tätig. Von 1982 bis 1999 war er Ortsbürgermeister. In den mehr als 17 Jahren seiner ehrenamtlichen Tätigkeit als Gemeindechef hat er viel erreicht, so Klein. Das Neubaugebiet Bannerscheid wurde erschlossen, der Sportplatz erhielt eine neue Flutlichtanlage und eine neue Oberfläche. Die Ortsgemeinde unterstützte die Errichtung der Tennisanlage. Artur Schuh wurde für sein langjähriges Engagement die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz verliehen.
Schuh201021a
Die sicherlich bekannteste und auch größte Einzelmaßnahme war der Bau der Wiedhalle. Diese wird auch heute noch intensiv durch die Vereine und andere Nutzer in Anspruch genommen. „Artur Schuh unternahm, solange er mobil war, täglich eine Inspektionsfahrt. Hierbei ist ihm nichts entgangen“, so Klein lachend. „Wir alle freuen uns, dass der Weg zur Wiedhalle und zum Sportplatz nun seinen Namen trägt. Damit ist die Zeit der nicht vorhandenen Adresse für die Wiedhalle, die Sporteinrichtungen und das Feuerwehrgerätehaus vorbei“, so Klein weiter.

VG Bürgermeister Fred Jüngerich wusste zu berichten, dass Artur Schuh die jungen Leute im Rathaus immer gerne motiviert habe. Das träfe auch auf ihn selber zu, so Jüngerich. Schuh war ein geselliger Mensch und den zahlreichen Vereinen im Ort immer zugetan. Die Vereine fanden bei ihm immer eine offene Tür und wussten, dass Artur ihnen helfen würde.

Für die Familie bedankte sich Hans-Dieter Schuh bei den Anwesenden. Er unterstrich die Verbundenheit seines Vaters zur Wiedhalle und den Sportanlagen: „Sofern es seine Gesundheit zuließ, führte ihn sein 'Kontrollweg' immer dorthin. Kamen wir aus dem Urlaub, dauerte es keine 5 Minuten und er saß im Auto und drehte seine Runde“. Zum Abschluss lud Klein die Anwesenden zu einem Imbiss in die Wiedhalle ein, die ja nun endlich eine richtige Adresse hat.
Bilder und Berichte:
Facebookseite NEITERSEN und
Internetzeitung AK Kurier von Klaus Köhnen
Artur Schuh Weg