Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung


Trauer im Fußballkreis Westerwald-Sieg um Rudi Held

Details
Erstellt am Montag, 04. Oktober 2021 07:05
Geschrieben von Ulf Imhäuser
Norken. Der Fußballkreis Westerwald-Sieg trauert um Rudi Held.
Er verstarb am 26. September nach langer Krankheit im Alter von 86 Jahren. Rudi Held war ein Schiedsrichter mit Leib und Seele. Auf den Sportplätzen im Fußballverband Rheinland war er über Jahrzehnte ein geachteter und objektiver Unparteiischer.
Für den Fußballkreis Westerwald-Sieg war Rudi Held zunächst Kreissachbearbeiter tätig. Von 1974-2000 fungierte er als Kreisschiedsrichterobmann. Dadurch wurde er zu einer Institution bei Schiedsrichtern und Vereinen. Das Wohl der Vereine im Fußballkreis WW-Sieg lag dem gebürtigen Niederroßbacher stets am Herzen. Nach seiner Tätigkeit als KSO war er noch von 1994-2006 als Schiedsrichteransetzer und dazu von 1991-2000 auch noch als Staffelleiter im Fußballkreis tätig. Rudi Held war es, der in seiner Amtszeit als KSO einen Fruchtbaren SR-Austausch mit dem Fußballkreis Limburg-Weilburg initiierte.
Vom Fußballverband Rheinland erhielt er zahlreiche Auszeichnungen bis hin zur Goldenen Verdienstnadel. Der Fußballkreis verliert mit Rudi Held einen verdienten, stets offenen, aufrichtigen und humorvollen Sportkameraden. Unsere aufrichtige Anteilnahme gilt seiner Familie. Wir werden Rudi Held im Herzen tragen und uns gerne seiner erinnern.

Text/Foto: Willi Simon, Fußballkreis Westerwald/Sieg
rudi held