Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung


WAS WÄRE EIN VEREIN OHNE SPONSOREN... UND OHNE JOHANNES KASPERS

Details
Erstellt am Donnerstag, 29. August 2019 18:17
Geschrieben von Ulf Imhäuser
Die "60" voll gemacht hat mit Johannes Kaspers ein wesentliches Bindeglied zwischen Sport und Sponsoring. So erhielt Kaspers für seine großartigen Verdienste im Rahmen der Halbzeitpause der Rheinlandliga-Begegnung zwischen der SG Neitersen/Altenkirchen und der SG Hochwald-Zerf eine würdige Auszeichnung. Seit zweieinhalb Jahren fungiert Johannes Kaspers als stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins der SG. Um eine wirtschaftlich gesunde Basis der beiden Stammvereine zu gewährleisten, ist der Sportskamerad mit seinem unermüdlichen Engagement stets um die finanzielle Unterstützung der Senioren, aber auch innerhalb des Sektors der Jugend- und Nachwuchsarbeit, bemüht. Kurzum: Johannes Kaspers darf man mit fuge und recht als den "Macher" des Fördervereins bezeichnen. Immer wieder ist der Jubilar auf der Suche nach neuen und kreativen Möglichkeiten des Sponsorings und knüpft aktiv neue Kontakte. Nur so ist es letztendlich zu realisieren, den Förderkreis zu stabilisieren und adäquat zu erweitern. Durch seine große Fußballkompetenz ist Johannes Kaspers auch am aktiven Vereinsgeschäft stark und prägend interessiert. Dabei hat er das entsprechende Fein- und Fingerspitzengefühl aus sozialer Sicht und im Umgang mit den eigenen ehrenamtlichen Mitarbeitern und Förderern. Vorsitzender Marco Schütz betonte, dass Kaspers innerhalb der SG das harmonische Gesellschaftsleben ebenso mit fordert und fördert. "In den letzten zweieinhalb Jahren hat sich somit eine wirkliche Freundschaft persönlicher Natur zwischen mir und Johannes aufgebaut", so der Vorsitzende. Für den frischgebackenen "Sechziger" gab es anschließend aus den Händen des Vorsitzenden die Urkunde und ein Foto in Großformat, dass das Vereins-Trikot mit der Rücken-Nummer "60" präsentiert.
JoJo
/jg/Foto: Geisbüsch