Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
 
HOT NEWS
Aktuelle News: 22. März, 19.30 Uhr Heimspiel unserer 1. Mannschaft gegen SV Windhagen

Die Tennisabteilung des WSN erhält frische Impulse

Neitersen. Gerne wurde das Angebot des Tennisverbandes Rheinland zur Vereinsberatung angenommen. Alexander Specht, der sportliche Leiter für Tennisentwicklung, führte mit dem geschäftsführenden Vorstand der Tennisabteilung eine konstruktive Gesprächsrunde zum Thema „Mit

B-Junioren Rheinlandliga: JSG Hattert - JSG Altenkirchen / Neitersen 2:1 (2:0)

Beide Mannschaften ging von Beginn an auf dem Kunstrasenplatz in Mündersbach konzentriert zu Werke. Allerdings gelang es uns kaum durch kreative Spieleröffnung das Spielfeld zu überwinden. Die Hausherren konnten die Angriffsbemühungen relativ Problemlos im Keim ersticke

Weiterlesen...

A-Jugend siegt im Heimspiel gegen Wirges: JSG Altenkirchen/ Neitersen : Spvgg. Glas- Chemie Wirges 4:1 (2:0)

Zum Auftakt in die Punktspielserie des Jahres 2019 hatte es unsere U-19 mit dem direkten Tabellennachbarn aus Wirges zu tun. Im September ging das Hinspiel aufgrund eines fulminanten Auftakts der Gastgeber mit einer 3:0- Führung nach nur 11 Minuten an unseren Lokalrival

Weiterlesen...

B-Jugend Rheinlandliga: JSG Altenkirchen/Neitersen – TSV Emmelshausen 5:4 (1:0)

Nach langer Winterpause ging es im ersten Meisterschaftsspiel nasch dem Winter gegen Emmelshausen endlich wieder um Punkte. Unsere Elf startete gut in die Partie und tastete sich immer näher an das gegnerische Tor an, zahlreiche Standardsituationen, die jedoch alle rech

Weiterlesen...

Die Tennisabteilung der Wiedbachtaler Sportfreunde Neitersen in der Bierstadt

Neitersen. Anlässlich des 50. Geburtstages des Mitgliedes Michael Müller unternahm die Tennisabteilung des WSN mit neun Mann einen Ausflug in die Biermetropole Bamberg. Neben einer Stadt- und Brauereiführung wurden auch die Sehenswürdigkeiten der Studentenstadt besichti

A-Junioren gewinnen den Ahrbach- Cup!!!

2:0 Finalsieg gegen die Eisbachtaler Sportfreunde. Glückwunsch an Trainer Torsten Gerhardt und sein Team
Ahrbach Cup

Die Tennisabteilung des WS-Neitersen lud zum sportlichen Nachmittag ein

Aus der bereits seit Jahren bestehenden Kooperation der Tennisabteilung Neitersen mit der Kindertagesstätte „Pusteblume“ haben sich zwei Gruppen entwickelt, welche mit Miroslav Neuschl immer donnerstags in der Wiedhalle Neitersen trainieren. Die Kinder, im Alter von 7 b…

Wandertag der Tennisabteilung der Wiedbachtaler Spfr. Neitersen

Liebe Tennisfreunde,
um das Vereinsleben und die Kommunikation untereinander im Winter nicht zum Erliegen kommen zu lassen, möchte die Tennisabteilung der Wiedbachtaler Spfr. Neitersen folgende Veranstaltung mit Euch durchführen: ndertag mit Stadtführung durch die

Weiterlesen...

B-Jugend Rheinlandliga: JSG Altenkirchen / Neitersen : JSG Wisserland - Schönstein 0:0 (0:0)

Grollius-Elf ohne Durchschlagskraft bei Punkteteilung im Derby Im letzten Spiel vor der Winterpause stand das Derby gegen Wissen auf dem Programm. In Summe sollte es ein Spiel von sehr überschaubarer Qualität und geringerem Tempo werden. Dies war vor allem der Zurückhal

B-Junioren Rheinlandliga: SV Eintracht Trier 2 : JSG Altenkirchen / Neitersen; 8:0 (2:0)

Upps, dass war eine Klatsche ! Kopf hoch und weiter.... An diesem Samstag stand das erste Rückrundenspiel und die lange Auswärtsfahrt nach Trier auf dem Programm. Das Hinspiel ging mit 6:1 für die U16 Vertretung des ehemaligen Zweitligisten aus. In den ersten 25 Minuten

Weiterlesen...



B-Junioren werden Vize-Rheinlandmeister !!!

Details
Mit der Vize-Meisterschaft bei der Rheinlandmeisterschaft hatte sich unsere B-Jugend für die Regionalmeisterschaft Südwest qualifiziert. In der Gruppenphase standen wir Idar Oberstein, Tabellenführer der Landesliga des südwestdeutschen Fussballverbandes und dem SV Elversberg, Vertreter des saarländischen Fussballverbandes und Tabellenzweiter der B-Junioren Regionalliga Südwest gegenüber.
Im ersten Gruppenspiel unterlagen wir Idar Oberstein in einer eher durchschnittlichen Partie mit 2:1, somit denkbar schlechte Voraussetzungen für ein Weiterkommen. Im zweiten Gruppenspiel konnte Elversberg mit einer überragenden Mannschaftsleistung überraschend 5:0 geschlagen werden.
Somit kam es nun auf die Begegnung zwischen Idar Oberstein und Elversberg an, um zu bestimmen wer in welchem Platzierungsspiel antritt. Ein Sieg von Elversberg mit einer maximalen Tordifferenz von +8 zu Gunsten Elversberg hätte das Finale beschert. Und so kam es dann auch, Elversberg hielt sich daran und gewann das Spiel 8:0 und bescherte uns somit die Teilnahme am Finale.
Das Finale war dann schließlich die Neuauflage des Finales der Rheinlandmeisterschaft, da auch die EGC Wirges in seiner Gruppe die Vertreter vom Südwestverband und saarländischen Verband bezwingen konnte.
Die Jungs waren von Anfang an auf Wiedergutmachung besonnen und gingen schnell und absolut verdient mit 2:0 in Führung es folgte einer Schwächephase in der die deffensive Disziplin, die uns in den anderen Spielen augezeichnet hatte, vollkommen abhanden ging, so kam Wirges wieder auf 2:2 ran. Dann folgte eine denkbar dramatische Schlussminute, die nach effektiver Spielzeit ausgetragen wurde. 14,8 Sekunden Restzeit waren auf der Uhr, als Noah Schwenk die 3:2 Führung erzielen konnte, die Mannschaft im absoluten Freudentaumel. Die letzten knapp 15 Sekunden reichten der EGC jedoch, um mit der Schlusssirene oder vielleicht auch kurz danach den 3:3 Ausgleich zu erzielen. Der Treffer zählte jedoch uns so ging es nach den 20 Minuten regulärer Spielzeit noch einmal in einer 5-minütige Verlängerung. In dieser Verlängerung konnte Wirges dann den 4:3 Siegtreffer erzielen, der trotz aller Offensivbemühungen nicht mehr ausgeglichen werden konnte.
Eine unfassbare Dramatik in einem Finale, in dem sich die Jungs in jedem Fall den Sieg verdient hätten. Letztlich fehlte vielleicht etwas die letzte Abgezocktheit um die Zeit runter zu spielen und so platzte der greifbare Traum von der Teilnahme an der deutschen Meisterschaft denkbar knapp und super bitter.
Mit ein paar Tagen Abstand überlagert der Stolz über die Leistung der Mannschaft und den dennoch Riesen-Erfolg als Vizemeister im Südwesten die Enttäuschung über das verlorene Finale.
Glücklicherweise stellte sich auch im Nachhinein heraus, dass die Verletzung von Luka Herfen, der im Finale ausgewechselt werden musste und ins Krankenhaus musste, nicht so schwerwiegend war, wie zunächst befürchtet.
Es spielten: Christopher Vis, Maurice Schmitt, Niclas Bannas, Marlon Prangenberg, Tim Adanic, Til Cordes, Noah Schwenk, Burim Blakaj, Philip Krahn, Hamza Aouadi, Lucas Becker, Luka Herfen
IMG 20190224 WA0018