Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
 
HOT NEWS
Aktuelle News: Größter sportlicher Erfolg in der WSN Geschichte: Unsere 2. Mannschaft errang in der Abschlußtabelle der Kreisliga A als Aufsteiger den 7. Platz und unsere 1. Mannschaft wurde in der Rheinlandliga Tabellenfünfter !

Vorbericht Rheinlandliga: SG Neitersen/Altenkirchen – SV Mehring (So., 15 Uhr, in Altenkirchen).

Zwei Spiele, sechs Punkte, sieben Tore geschossen, keins kassiert – ob Lukas Haubrich das Umfeld der SG Neitersen/Altenkirchen nach dem Klassestart schon beruhigen muss? „Wir müssen niemanden beruhigen“, verneint der Spielertrainer und erklärt: „Wir haben uns letztes Ja

Weiterlesen...

Vorbericht zum Rheinlandligaspiel VfB Linz – SG Neitersen/Altenkirchen (Freitag, 20 Uhr).

Die jungen Wilden des VfB Linz haben gleich zu Beginn der neuen Runde gezeigt, dass auch in dieser Saison mit ihnen zu rechnen ist. Mit dem 3:1-Auswärtssieg beim TuS Oberwinter holten die Linzer ihren ersten drei Punkte. „Mir hat richtig gut gefallen, wie kontrolliert w

Weiterlesen...

Rheinlandligaauftakt; Neitersen macht es beim 3:0 zu lange spannend – Malberg dezimiert sich doppelt selbst

Der Aufgalopp zur neuen Spielzeit in der Fußball-Rheinlandliga auf der Altenkirchener Glockenspitze konnte sich sehen lassen. 321 Zuschauer wohnten am Freitagabend dem Lokalduell zwischen der SG Neitersen/Altenkirchen und der SG Malberg/Rosenheim bei, das die Gastgeber

Weiterlesen...

Tennisabteilung des WS Neitersen blickt auf eine schwere Saison zurück

NEITERSEN – Die Medenspielsaison der Tennisabteilung des WSN ist abgeschlossen – Nach dem letztjährigen Aufstieg aller drei Mannschaften, war der Klassenerhalt das erklärte Saisonziel. Trotz personeller Engpässe konnten die Herren 30 in der A-Klasse, mit zwei Siegen und

Rheinlandliga-Relegation A-Junioren Rheinlandliga: JSG Altenkirchen/Neitersen : JSG Pluwig/ Gusterath 0:2 (0:1)

Eine sehr bittere Erfahrung machten die Jungs unserer kommenden A- Jugend im entscheidenden Relegationsspiel um den Aufstieg in die Rheinlandliga. Obwohl man über die gesamte Spielzeit hinweg den Gegner mehr oder weniger in seiner Spielhälfte einschnürte, gelang uns kei

Weiterlesen...

E1: Kreismeister mit einem 4:2 (2:0) gegen die JSG Daaden

Am letzten Spieltag der Leistungsklasse (30.05.2018) konnte die Mannschaft von Ralf Graben und Kosta Dortmann gegen die JSG Daaden nicht überzeugen und verlor mit 4:5. Leider wurden an diesem Tag zu viele Fehler, insbesondere auf dem Spielfeld gemacht. Dagegen zeigte di

Weiterlesen...

Relegationsspiel zur A-Jugend Rheinlandliga: JSG Altenkirchen/Neitersen : JSG Atzelgift 4:1 (3:1)

Unsere A- Jugend bleibt weiter im Rennen um den begehrten letzten Rheinlandligaplatz der Saison 2018/2019. Vor einer sehr stattlichen Kulisse von rd. 200 Zuschauern trafen wir im zweiten Relegationsspiel auf unseren Nachbarn, die JSG Atzelgift. Schon vor der Partie war

Weiterlesen...

Relegationsspiel der A-Jugend zur Rheinlandliga: JFV Zissen : JSG Altenkirchen/Neitersen 1:1 (1:0)

Im ersten Relegationsspiel zur A- Jugend- Rheinlandliga 2018/2019 traten wir beim Tabellenzweiten der Bezirksliga Mitte an. Der Gegner war uns nicht ganz unbekannt, denn der JFV gewann mit den für die Relegationsrunde spielberechtigten Jahrgängen 2000 und 2001 in der Sa

Weiterlesen...

E2 baut ihren Vorsprung weiter aus !

Am vergangenen Montag war die JSG Pottum 2 zu Gast in Altenkirchen. Trotz hochsommerlicher Temperaturen wollte die E2 ihren Tabellenvorsprung ausbauen. Das gelang mit einem 15:0 Einbahnstraßen-Fußball sehr gut. Die Torschützen waren: Ben L. 3x, Ali Ö. 3x, Marc W. 2x, Le

A-Junioren Bezirksliga Ost: JSG Altenkirchen/Neitersen gegen Spvgg Wirges; 5:0 (2:0)

Der Titelgewinn der Wirgeser war nicht mehr zu verhindern, gegen den Meister einen 5:0-Kantersieg zu feiern, gibt aber ein ebenso gutes Gefühl wie der dritte Tabellenplatz, auf dem die Altenkirchener die Runde beenden. Die Mannschaft von Jörg Schüler erwischte gegen die


Kreispokal A/B: Gelingt Altenkirchen II beim Heimspiel der Coup gegen Alsdorf?

Details
Die Saison 2016/17 ist für die SG Altenkirchen/Neitersen II schon jetzt eine Erfolgsgeschichte. Als Aufsteiger etablierte sich die Zweitvertretung des Fußball-Rheinlandligisten auf Anhieb in der Spitzengruppe der Kreisliga B 2 Westerwald/Sieg und beendete die Punktrunde hinter der SG Steineroth/Dauersberg/ Molzhain auf Platz zwei. 18 Siege, fünf Unentschieden und nur drei Niederlagen – so liest sich die Vizemeisterschaft in Zahlen. So weit die Vorarbeit. In den kommenden Tagen, können die Kombinierten ihr Werk finalisieren.
Während sich viele andere Teams bereits auf Saisonabschlussfahrt befinden, haben die Kreisstädter und Wiedbachtaler bis einschließlich kommenden Mittwoch noch einiges vor. Vorgestern eröffneten sie die Relegationsrunde zum Kreisoberhaus bei der SG Kirburg/Hof mit einem verdienten 2:0-Erfolg, die am kommenden Mittwoch mit der Begegnung gegen die SG Herdorf endet. Und genau dazwischen liegt am frühen Samstagabend der zweite von drei Höhepunkten im großen Saisonfinale. Während Hertha BSC Berlin den x-ten Anlauf abbrechen musste, ein Pokalendspiel im heimischen Olympiastadion bestreiten zu dürfen, kann die SG ein paar Ebenen tiefer diesen Heimvorteil im Kampf um die Trophäe genießen. Auf der Altenkirchener Glockenspitze empfängt Altenkirchen/Neitersen ab 17.30 Uhr die SG Alsdorf/Kirchen/Freusburg/ Wehbach zum Finale um den Westerwald/Sieg-Kreispokal der A- und B-Ligisten. Für die Lokalmatadore wiederholt sich damit Geschichte:
Vor einem Jahr standen sie an gleicher Stelle schon einmal im Finale, damals allerdings noch im kleinen Wettbewerb der unteren beiden Klassen. Mit 2:1 gewann der frischgebackene B-Ligist gegen die SG Nauroth/Mörlen/Norken. Gelingt jetzt gegen Alsdorf ein weiterer Triumph?
„Das Spiel ist Zugabe und die Krönung einer absolut überragenden Saison“, sagt Trainer Stefan Bischoff, der Trainer der Altenkirchener Rheinlandliga-Reserve. „Letztes Jahr konnten wir das Endspiel der C/D-Klassen gewinnen, am Samstag spielen wir um den Sieg der A/B Klasse. Wir sind seit zwei Jahren im Pokal ungeschlagen – und es wäre schön, wenn das nach dem Endspiel am Samstag immer noch so wäre.“
Der Gegner scheint rechtzeitig zum letzten Pflichtspiel der Runde in Form gekommen zu sein. Musste die Elf von Enis Caglayan zwischenzeitlich um den Verbleib in der A-Klasse bangen, holte sie aus den letzten vier Partien zehn Punkte und verbesserte sich auf Rang acht. „Es war eine schwierige Saison, in der wir einiges wegstecken mussten. Aber wir sind eng zusammengerückt und haben uns mit den Ergebnissen in den vergangenen Wochen noch ein gutes Gefühl geholt. Vor allem dieser 6:0-Sieg gegen Vizemeister Lautzert bleibt hängen. Den Schwung aus dieser Partie versuchen wir mitzunehmen. Wenn uns das gelingt und wir gewinnen, würde aus einer schwierigen noch eine sensationelle Saison werden“, sagt Alsdorfs Trainer, der sich bei einigen befreundeten Trainern, die in der Kreisliga B tätig sind, über den Gegner informiert hat und sich am Mittwoch das Altenkirchener Relegationsspiel selbst ansah, um einen finalen Eindruck vom Kontrahenten zu gewinnen.
Sein Team ist als klassenhöhere Mannschaft auf dem Papier der Favorit. „Aber Altenkirchen hat genug Potenzial, um uns die Stirn zu bieten. Ich schätze, dass die Chancen 50:50 stehen“, sagt der 40-Jährige. Mit der SG Wallmenroth/Scheuerfeld hat er im Jahr 2012 bereits einmal den Kreispokal gewonnen. Seinerzeit war es eine ähnliche Situation wie am Samstag: Wallmenroth spielte in Betzdorf gegen Betzdorf. „Solche Spiele bleiben in Erinnerung“, weiß der Alsdorfer Coach aus eigener Erfahrung. Es sollen aus seiner Sicht und der seiner Spieler positive Erinnerungen sein, wenn sie in ein paar Jahren über die Mai-Sonntag 2017 in Altenkirchen sprechen.
 
Quelle: Rhein Zeitung Online