Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
 
HOT NEWS
Aktuelle News: Drei Siege am WE für unsere beiden Seniorenmannschaften, siehe Spielberichte 1. und 2. Mannschaft

3:1 Sieg gegen den FSV Trier-Traforst

Neitersen schwimmt weiter auf der Erfolgswelle – SG rückt durch Heimsieg gegen Trier-Tarforst auf Tabellenplatz vier vor. Für die SG Neitersen/Altenkirchen läuft es im Endspurt der Rheinlandliga-Saison weiterhin wie geschmiert. Mit dem 3:1 (2:0)-Heimsieg gegen den FSV T

Weiterlesen...

Kreisliga A: VfB Niederdreisbach – SG Neitersen/Altenkirchen II 4:0 (1:0)

Der VfB hat sich mit dem Sieg noch ein Entscheidungsspiel gegen die SG Alpenrod-Lochum/Nistertal/Unnau gesichert, in dem sich entscheiden wird, wer in der Relegation noch die letzte Chance hat im Kreisoberhaus zu bleiben. Die SG-Reserve dagegen beendet trotz der Niederl

D-Jugend Bezirksliga-Ost: JSG Neitersen/AK - JK Horressen 0:0

Spiel auf Augenhöhe. Im letzten Heimspiel der Saison wollten wir den Abstand auf den Gast, der in der Tabelle direkt hinter uns stand, von 4 auf 7 Punkten ausbauen. Wir kamen gut ins Spiel und hatten bereits in den ersten Minuten die Chance zur Führung, vergaben diese j

Weiterlesen...

B-Junioren Rheinlandliga: JSG Altenkirchen- Neitersen : Spvgg. EGC Wirges; 2:2 (1:1)

Im vorletzten Heimspiel der Saison teilte sich unsere B- Jugendmannschaft mit der U-17 der EGC Wirges die Punkte. Das Unentschieden fühlte sich dabei an diesem Nachmittag eher wie eine Niederlage an, denn über die gesamte Spielzeit hinweg hatten wir eine Vielzahl von gu

E2 setzt sich ab !

Am Dienstagabend stand das dritte Spiel innerhalb von 6 Tagen an, die E2 fuhr zum Derby nach Weyerbusch. Dort trafen die Jungs auf den punktgleichen Tabellenzweiten. Die Mannschaft um Tageskapitän Ben L. stand einem sehr defensiven Gastgeber gegenüber. Nach minimalen St

C-Jugend-Bezirksliga Ost: JSG Nassau - JSG Neitersen/Altenkirhen 1:7 (1:4)

Neitersen gewinnt problemlos beim Schlusslicht und behauptet Platz 3. In einem von Nassau sehr hart bis stellenweise unfair geführten Spiel siegten wir dennoch problemlos und waren froh, das Spiel ohne größere Blessuren überstanden zu haben. Der körperlichen Überlegenhe

Weiterlesen...

C2-Junioren Leistungsklasse: JSG Irmtraut - JSG Neitersen/AK II; 4:3 (1:2)

Beste Unterhaltung boten beide Teams den Besuchern beim "Spiel um Platz 3" (mit einem Sieg hätten wir die Gastgeber vom 3. Tabellenplatz verdrängen können). Von Beginn an spielten beide Mannschaften mit "offenem Visier". Es entwickelte sich ein Spiel mit unglaublich vie

Weiterlesen...

Vorbericht zum Rheinlandligaspiel: SG Neitersen/Altenkirchen – FSV Trier-Tarforst (Fr., 20.30 Uhr).

Der Trend beider Mannschaften könnte gegenläufiger kaum sein: Auf der einen Seite die Westerwälder, denen in den vergangenen Wochen fast alles gelang, was sich in Tabellenplatz fünf samt Optionen nach oben widerspiegelt; auf der anderen Seite die Mannschaft aus dem Trie

Weiterlesen...

Neitersen startet in die Tennis-Saison

In der letzten Saison konnten alle drei Mannschaften des WSN den Aufstieg feiern. Dadurch war die Ausgangslage für diese Saison klar; durchbeißen und nach Möglichkeit die Klasse halten.Sowohl die Herren 65 als auch die Herren 70 starteten mit einer Niederlage in der Rhe

Rheinlandliga: SG Neitersen/AK gegen TuS Mayen; 3:2 (0:2) TuS Mayen verliert nach einer 2:0-Führung

Die SG Neitersen/Altenkirchen hat nach zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten im Heimspiel gegen den TuS Mayen einen 0:2-Rückstand noch in einen 3:2-Sieg umgewandelt. In der Tabelle der Fußball-Rheinlandliga ist die SG damit auf den fünften Platz vor- und bis auf eine

Weiterlesen...



Fast alle Meister stehen fest, doch selbst Wirges darf noch hoffen

Details
Quelle: Rhein Zeitung Online
 
Kreisgebiet. Nachdem wir in unserer Samstag-Ausgabe den sportlichen Stand der Dinge im Saisonendspurt des Fußballkreises Westerwald/Wied beleuchtet haben, folgt hier der Überblick über die überregionalen Klassen, der allerdings noch durch Rückzüge oder Lizenzverweigerungen beeinflusst werden kann. In der Donnerstag-Ausgabe wird es dann um den Kreis Westerwald/Sieg gehen.
 
In der Regionalliga Südwest stehen Meister und Vizemeister fest. Die SV Elversberg (gegen die Spvgg Unterhaching) und der SV Waldhof Mannheim (gegen SV Meppen) werden um den Aufstieg in die 3. Liga spielen, aus der der FSV Frankfurt und der FSV Mainz 05 II in die Regionalliga Südwest kommen, aus der wiederum mindestens vier Mannschaften absteigen müssen. Scheitern Elversberg und/oder Mannheim, erhöht sich die Zahl entsprechend. Daher stehen schon jetzt der FC Nöttingen und Eintracht Trier als Absteiger fest. Kandidaten für die Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar sind zudem der 1. FC Kaiserslautern II, der FC Homburg und der FK Pirmasens.
 
In der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar hat sich der TSV Schott Mainz am Samstag die Meisterschaft und damit den Aufstieg in die Regionalliga Südwest gesichert. Um Platz zwei und die Teilnahme an der Aufstiegsrunde kämpfen Hertha Wiesbach und Röchling Völklingen. Absteiger ins Rheinland ist das Schlusslicht Spvgg Burgbrohl, das sich aber auf die Kreisebene Rhein/Ahr zurückziehen und keinen Platz in der Rheinlandliga beanspruchen wird. Der FSV Salmrohr könnte davon profitieren, dass der SC Hauenstein seinen Rückzug aus der Oberliga in die Verbandsliga Südwest angekündigt hat oder auch davon, dass der FK Pirmasens im Falle seines Abstieges aus der Regionalliga seine eigene zweite Mannschaft aus der Oberliga drücken würde.
 
In der Rheinlandliga steht der FV Engers als Meister und Aufsteiger in die Oberliga fest. Die Eisbachtaler Sportfreunde und der SV Mehring kämpfen am letzten Spieltag noch um Platz zwei, der zur Teilnahme an einer Dreier-Aufstiegsrunde mit den Vizemeistern Südwest (Idar-Oberstein oder Dudenhofen) und Saarland (Eppelborn oder Primstal) berechtigt. Die Ligastärke wird von 19 auf 18 Mannschaften zurückgeführt. Als Aufsteiger in die höchste Verbandsklasse stehen der VfB Linz (Bezirksliga Ost), die SG Ellscheid (Bezirksliga West) und der TuS Oberwinter (Bezirksliga Mitte) fest. Absteigen müssen der SV Leiwen-Köwerich sowie nach jetzigem Stand die Spvgg EGC Wirges und die SG Saartal Irsch. Ob der Viertletzte (Kyllburg oder Mendig) eine Chance auf den Klassenverbleib hat, hängt vom Abschneiden des Vizemeisters in der Aufstiegsrunde ab.
 
In der Bezirksliga Ost hat sich der VfB Linz am Sonntag die Meisterschaft gesichert, der Tabellenzweite hat keine Aufstiegschance. Absteigen müssen nach der während der Saison zurückgezogenen Mannschaft der Spvgg EGC Wirges II auch die SG Birlenbach und der SV Fortuna Nauort. Sie werden in der nächsten Saison ersetzt durch die A-Liga-Meister SG Wallmenroth/Scheuerfeld (Ww/Sieg), SG Ahrbach/Heiligenroth/Girod oder TuS Asbach (Ww/Wied) und voraussichtlich die TuS Burgschwalbach, die die Kreisliga A Rhein/Lahn mit großem Vorsprung vor der SG Arzbach anführt.
 
Hintergrund: Wie Wirges noch in der Rheinlandliga bleiben kann
 
Für die Spvgg EGC Wirges als derzeitigem Tabellenvorletzten der Rheinlandliga gibt es durch den Rückzug des SC Hauenstein aus der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar eine theoretische Chance, den Klassenverbleib zu schaffen. Dazu müsste allerdings einiges passieren am letzten Spieltag und auch danach. Das mögliche Szenario:
 
1. Aus der Regionalliga Südwest schaffen Elversberg und/oder Waldhof Mannheim den Aufstieg in die 3. Liga.
 
2. Außer Eintracht Trier steigt nur ein weiterer Verein aus der Regionalliga in die Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar ab. Ein Sonderfall: Wenn der FK Pirmasens (derzeit Sechstletzter) absteigen sollte, dann drückt er seine eigene zweite Mannschaft aus der Oberliga heraus.
 
3. Der Vizemeister der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar schafft den Aufstieg in die Regionalliga Südwest. Diese Notwendigkeit entfällt, wenn Elversberg und Waldhof beide aufsteigen.
 
4. Der FSV Salmrohr verteidigt am letzten Spieltag seinen Platz vor Arminia Ludwigshafen in der Oberliga und entgeht damit dem Abstieg.
 
5. Der Rheinlandliga-Vizemeister steigt in die Oberliga auf.
 
6. Die Spvgg EGC Wirges holt am letzten Rheinlandliga-Spieltag mit einem Heimsieg gegen Kyllburg die in Morbach verlierende SG Saartal Irsch ein und gewinnt anschließend das fällige Entscheidungsspiel gegen die punktgleichen Irscher. gh
 
Von unserem Redakteur Christoph Gerhards
Logo Fußballverband Rheinland