Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
 
HOT NEWS
Aktuelle News: Jahreshauptversammlung WSN, neuer Vorsitzender Volker Bettgenhäuser,n eues Ehrenmitglied Harald Glimm, Marco Schütz erhält die goldene Ehrennadel des WSN

Spiel, Satz und Sieg: Dennis Berleth

Neitersen. Letztes Jahr wurde die Clubmeisterschaft der Tennisabteilung wieder ins Leben gerufen. Am Samstag den 23.07.2022 fand somit die 2. Auflage statt. Begonnen wurde mit einem gemeinsamen ausgiebigen Frühstück. Im Anschluss wurden, bei sonnig heißen Witterungsbedi

Family-Day der Tennisabteilung des WSN

Neitersen. Am Samstag den 02.07. hatte die Tennisabteilung zu einem gemütlichen Familientag eingeladen. Bei Kaffee, Kuchen und Muffins ging es nachmittags los. Mit dem Trainier Miroslav Neuschl konnte trainiert werden. Aber auch Dennis Berleth und Mark Seeger (Jugendwar

Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung des WSN

Neitersen. Am Samstag den 21.05.2022 hatte die Tennisabteilung zur Jahreshauptversammlung eingeladen. Zu berichten war über das Geschäftsjahr 2021.Nach den Grußworten des Gesamtvorsitzenden Volker Bettgenhäuser, konnte dem Bericht des Schriftführers Wolfgang Berleth lei

Weiterlesen...

Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung des WSN

Wann: Samstag, den 21.05.2022 um 17 Uhr
Wo: Tennishaus Neitersen
Wer: alle Mitglieder, aber auch die Eltern der Kinder


Tagesordnung
1. Begrüßung durch den Abteilungsvorsitzenden durch den Vorsitzenden des Gesamtvereins durch den Bürgermeister
Geschäftsberichte

Weiterlesen...

Neiterser Tennismannschaften wussten in der Medenrunde zu überzeugen

Die Herren 30 der Tennisabteilung der Wiedbachtaler Sportfreunde Neitersen konnten in der abgelaufenen Saison die Meisterschaft in der B-Klasse und den damit verbundenen Aufstieg in die A-Klasse feiern. Da einige Spieler aufgrund von Verletzungen nicht regelmäßig aktiv

Weiterlesen...

Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung des WSN

Neitersen. Am Samstag den 11.09. hatte die Tennisabteilung zur Jahreshauptversammlung eingeladen. Durch den coronabedingten Ausfall im letzten Jahr waren nun zwei Geschäftsjahre abzubilden. Nach den Grußworten des Abteilungsvorsitzenden Uwe Jungbluth, konnte der Schrift

Weiterlesen...

Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung des WSN

Wann: Samstag, den 11.09.2021 um 17 Uhr
Wo: Kleiner Saal in der Wiedhalle
Wer: alle Mitglieder, aber auch die Eltern der Kinder

Tagesordnung

1. Begrüßung
a) durch den Abteilungsvorsitzenden durch den Vorsitzenden des Gesamtvereins durch den Bürgermeister
Geschäft

Die Tennisfreunde des WSN ermittelten ihren Champion

Es ist schon lange her, dass in Neitersen intern um die Punkte gespielt wurde. Doch insbesondere auch wegen den Neuzugängen war die Resonanz der Anmeldungen sehr positiv. Aber auch „alte Recken“ wie Jürgen Plumacher und Stefan Bischoff, die eigentlich die Tennisschuhe b

Weiterlesen...

C1 MIT ZWEI WICHTIGEN SIEGEN

JSG Alpenrod - JSG Neitersen 1:3 ; (0:2)
Auf einem schlecht bespielbarem und auch für unsere JSG ungewohnten Rasenplatz zogen sich die Gastgeber sofort in ihre Hälfte zurück und überließen das Fußballspielen den Gästen. Es dauerte auch nicht lange bis Andre Stuckert da

C2-Junioren; JSG Westernohe - JSG Neitersen 1:2

Und weiter ging es für unsere C2 auch schon am Freitag, den 09. Oktober 2020 um 18:30 Uhr mit dem Auswärtsspiel in Rennerod gegen die noch sieglose JSG Westernohe. Eigentlich begann alles nach Plan, als Louis Vogel uns in der 10. Spielminute mit 0:1 in Führung brachte.

 

Alte Kameraden der Wiedbachtaler Sportfreunde Neitersen - Kein Auge blieb trocken bei der Show mit dem Sitzungspräsidenten

Wer kennt ihn nicht? Den Sitzungspräsidenten Volker Weininger, der mit seinem Humor die Massen begeistert. So auch die Alten Kameraden der Wiedbachtaler Sportfreunde, die das lustige Event live in Oberwambach bei „mulidaheim“ in einer vorzüglichen Festmeile miterleben durften. Die Lachmuskeln des Präsidenten Fred Tullius und seiner Crew wurden arg strapaziert, fand Volker Weininger als Sitzungspräsident doch immer wieder das richtige Rezept, um die Stimmung anzuheizen, die mit zunehmender Dauer förmlich ihren Siedepunkt erreichte.
Für die Alten Kameraden des WSV war dies eine rundum gelungene Veranstaltung, wobei man sich im Finale noch zu einem Gruppenfoto mit dem Bütten-Strategen Volker Weininger stellte.
IMG 20220917 WA0005

IMG 20220916 WA0007
IMG 20220917 WA0003

ALTE KAMERADEN Wiedbachtaler Sportfreunde Neitersen Fünfjähriges Jubiläum mit Ehrungen und netten Überraschungen

Die Alten Kameraden der Wiedbachtaler Sportfreunde aus Neitersen können auf fünf erfolgreiche Jahre zurückblicken. Grund genug, um zu einer würdigen, kleinen Feierstunde auf der alt-ehrwürdigen Emma einzuladen. Gründungsmitglied und Präsident Fred Tullius begrüßte zahlreiche Gäste und ließ das erlebnisreiche halbe Jahrzehnt mit den vielfältigen Veranstaltungen, wie Schiffsausflüge, Planwagenfahrten und Betriebsbesichtigungen bis hin zu den gesellschaftlichen Treffen Revue passieren. Bei alledem unterstützen die Alten Kameraden den Hauptverein seit jeher in bewährter Manier. Hier ist insbesondere das Engagement während des Benefizspiels für die Flutopfer im vergangenen Jahr zu erwähnen. Bei der Organisation und Durchführung legten die Alten Kameraden mächtig Hand an und leisteten somit einen aktiven Beitrag zum Gelingen der Veranstaltung und letztendlich zur nötigen Hilfe für die Flutopfer. Hoch im Kurs steht auch die Jugend- und Nachwuchsarbeit, so dass Jahr für Jahr ein nicht unerheblicher Betrag aus dem „Phrasenschwein“ in die Jugendkasse fließt. Das „Phrasenschwein“ wird unter anderem durch „Strafgelder“ gefüllt, wobei der Präsident akribisch den internen „Strafenkatalog“ überwacht.
Ein Highlight der Jubiläumsfeierlichkeiten bildeten die Ehrungen. Dem rührigen Präsidenten Fred Tullius wurde die bronzene Verdienstnadel des Fußballverbandes Rheinland (FVR) durch Marco Schütz (Kreisvorsitzender des Fußballkreises WW/Sieg und neues Präsidiumsmitglied des FVR sowie selbst in den Reihen der Alten Kameraden) angesteckt und die Verdiensturkunde überreicht. Die DFB-Ehrenamtsuhr erhielt Tullius durch den Schiedsrichterobmann des Fußballkreises WW/Sieg und stellvertretenden Schiedsrichterobmann des FVR, Detlef Schütz. Auch Verbandsbürgermeister Fred Jüngerich sprach den Alten Kameraden die besten Wünsche aus und überreichte einen Bildband mit persönlicher Widmung an den Jubiläums-Präsidenten. Der „Alte Kamerad“ und Neitersener Bürgermeister Horst Klein übermittelte die herzlichsten Grüße und Wünsche.
Als Fazit aller Festredner ist zu vermerken, dass die Alten Kameraden durch die enge und starke Verbundenheit von ehemaligen Spielern, Vorständen und Funktionsträgern zum Hauptverein einmal mehr die gute Seele darstellen. Fred Tullius hatte anschließend ein ganz „besonderes Bonbon“ parat: Zur Freude aller Anwesenden gab es ein Wiedersehen mit allen Vereinswirtinnen. Neben den „WSN-Urgesteinen“ Regina Dröden und Karin Stein gesellten sich Tanja Jung, Silke Lücking und Rebecca Hilb in die außergewöhnliche „Überraschungs-Runde“. Das gemeinsame Foto wird Vereinsgeschichte schreiben. Präsident Fred Tullius dankte allen Damen mit äußerst anerkennenden Worten und überreichte die farbenfrohen Blumensträuße. Nach dem offiziellen Teil feierten die Alten Kameraden noch lange bei zünftigem Essen und erfrischenden Kaltgetränken ihr kleines, stolzes Jubiläum.
IMG 20220716 WA0016
42bd2b0a 34fd 4559 991a 115e493e8858971afef7 efbc 4216 95fc a8e8b2510ce6bf2a00e0 9f95 4c83 9ec9 e5973df9a92ce34f3ea4 85c5 4023 a00e 2f0bbf976e3b
 

JSG NEITERSEN HISTORISCHER TAG JUGENDARBEIT TRÄGT FRÜCHTE

Die konstruktive Jugend- und Nachwuchsarbeit ist der Fußball-Jugend-Spielgemeinschaft Altenkirchen und Neitersen (Wiedbachtaler Sportfreunde) schon seit je her auf die Fahne geschrieben. Dadurch, dass sich die B-Jugend in der Relegationsrunde den Platz in der Rheinlandliga sicherte, kam es zu einem historischen Ereignis: Erstmals sind neben der B-Jugend, die A-, C- und D-Jugend in der höchsten Jugendverbands-Spielklasse, der Rheinlandliga, vertreten. Der Fußball-Kreisvorsitzende Marco Schütz (früherer Vorsitzender der Wiedbachtaler Sportfreunde und der SG Altenkirchen/Neitersen) brachte es auf den Punkt:
"Es ist ein sehr großer sportlicher Erfolg der JSG, der einmal mehr auf das aufopferungsvolle Engagement von Jugendleiter Markus Schuster und seinem hervorragenden Team zurückzuführen ist. Die sportliche Philosophie einer gesunden und konstruktiven Jugend - und Nachwuchsarbeit fand ihren Ursprung bereits durch den langjährigen früheren Jugendleiter und heutigen Vorsitzenden der WSN und der SG, Volker Bettgenhäuser. So dürfen alle mit fuge und recht stolz auf eine derartige Nachwuchsarbeit sein, die wiederholt ihre Früchte erntete und einen geeigneten Unterbau für den Seniorenbereich der Rheinlandliga bildet."
Auch die Alten Kameraden dürfen an dieser Stelle herzlich gratulieren und sprechen dem engagierten Jugendleiter Markus Schuster sowie allen Trainern und Betreuern sowie der aufopferungsvollen Elternschaft unser großes Lob aus.
Die Alten Kameraden unter Präsident Fred Tullius sehen dies auch als Indiz, dass sich ihre Unterstützung für die Jugend- und Nachwuchsarbeit in der Tat bezahlt macht.
Alte Kameraden
Foto - Drei in einem Bunde, von links: Volker Bettgenhäuser, Vorsitzender der SG und WSN, Fred Tullius (Präsident der Alten Kameraden, die sehr viel für die Jugendarbeit leisten) sowie der Kreisvorsitzende Marco Schütz.
 

Danke - Scheine für Vereine

REWE Scheine fuer Vereine Poster Feed
 

PISTOR STELLT SICH DER MANNSCHAFT VOR

Es war das erste „Hallo“ das der kommende Trainer Dominik Pistor an seine neue Mannschaft gerichtet hat. Beim gestrigen Training auf der Neiterser „Emma“ stellte sich Pistor offiziell den Spielern vor, nachdem diese vergangene Woche Freitag vor dem Training über die Trainerverpflichtung von der sportlichen Leitung informiert wurden.
Dabei war dem 38-jährigen anzumerken, dass er auf die neue Herausforderung „brennt“. Ebenso ging er dabei vor allem auch auf seine Spielphilosophie ein, die über Kapitän Stefan Peters auch eine positive Rückmeldung bei der Mannschaft fand.
Wir sagen “Herzlich Willkommen“, Dominik!
Pistor SG
Foto: Dominik Pistor (2. v.l.) zusammen mit Robin Cousin, Volker Bettgenhäuser und Christoph Cousin
 

Alte Kameraden auf froher Tour

Endlich – so drang es aus den Kehlen der Alten Kameraden ! Nach zwei Jahren Corona war erstmals wieder die Vatertags-Tour 2022 in zünftigem und würdigem Rahmen angesagt. Und für die „Oldies“ stand diesmal eigens ein Oldtimer-Bus aus dem Jahre 1938 bereit, der die Alten Kameraden ab dem Sportplatz auf der Emma in Neitersen zu ihrem Ziel brachte.
Ziel war diesmal Kamp-Bornhofen, wo man sich nach romantischer Fahrt am Mittagstisch so richtig stärkte. Natürlich durfte zu einem zünftigen Essen auch der wohl-schmeckende, blonde Gerstensaft nicht fehlen. Nach einem mehrstündigen Aufenthalt traten die Sportskameraden lustig und fidel die Heimfahrt an. In Oberwambach wurde ein Zwischenstopp eingelegt, wo die Alten Kameraden in der dortigen Feier-Metropole herzlich empfangen wurden. Auch hier wurde in geselliger Runde noch einmal richtig „nachgetankt“. Allen Teilnehmern machte die diesjährige Vatertags-Tour, die einmal mehr eine tolle und runde Sache war, so richtig Spaß und Freude.
Vatertag 1
Vatertag 3
Foto: Viel Spaß und Freude bereitete die Vatertags-Tour 2022