Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
 
HOT NEWS
Aktuelle News: 1. und 2. Mannschaft gewinnen den Verbandsgemeinde-Pokal Altenkirchen ! Bericht siehe News !


Leistungsgerechtes 1:1 beim Meisterschaftsanwärter, den Eisbären !

Die Eisbachtaler Sportfreunde und die SG Neitersen/Altenkirchen eröffneten den zweiten Rückrundenspieltag der Fußball-Rheinlandliga mit einem 1:1 (1:0) im Westerwald-Duell. Während die Gäste mit dem Punktgewinn gut leben können, droht den Eisbachtalern am Samstag der Verlust des zweiten Tabellenplatzes, zudem könnte der Rückstand auf Spitzenreiter TSV Emmelshausen auf sechs Punkte anwachsen. Die Eisbachtaler gingen am Ende der von ihnen bestimmten ersten Hälfte verdientermaßen in Führung. Nach Robin Müllers hoher Flanke von der rechten Seite zog Moritz Hannappel von der Strafraumlinie ab. Neitersens Torwart Constantin Redel wehrte den Ball zwar ab, doch Marvin Kleinmann staubte zum 1:0-Pausenstand ab.
Bis dahin hatten die 120 Zuschauer ein Spiel mit nur wenigen klaren Chancen gesehen, wobei der gastgebende Tabellenzweite die besseren verbuchte. So zog in der 5. Minute Kelvin Lima nach einem Fehlpass der Gäste in Richtung Tor davon, doch stellte sein Flachschuss kein Problem für Redel dar. Nur drei Minuten später verpasste Lima Moritz Hannappels Flanke ganz knapp. In der 21. Minute klärte Julian Holzinger nach einem Eisbachtaler Angriff über Robin Noppe und Hannappel vor Lima, der seinerseits bei einer scharfen Hereingabe in der 34. Minute keinen Abnehmer fand.
Auf der Gegenseite wurde die SG Neitersen 60 Sekunden später erstmals richtig gefährlich. Nach Lukas Haubrichs Diagonalball auf Florian Dietz rettete Tobias Schuth in letzter Sekunde vor dem einschussbereiten Dominik Moll.
Nur Sekunden nach der Pause brachten die Eisbachtaler den Ball nicht weg. Stefan Peters bedankte sich und schob zum 1:1 ein. Somit war der Lohn für den hohen Aufwand der Gastgeber aus der ersten Hälfte schnell aufgebraucht. Sie reagierten mit Chancen für Lukas Reitz (47.) und Kelvin Lima (56.), deren Schüsse jedoch knapp das Ziel verfehlten.
Allerdings leisteten sich die Sportfreunde nun mehr Fehler als in der ersten Halbzeit. So kam Neitersen im Minutentakt zu Chancen für Dietz, dessen Schuss geblockt wurde, für den immer stärker werdenden Ex-Wirgeser Haubrich, dessen Versuch zu zentral angesetzt war, und Peters, dem der Ball über den Schlappen rutschte. Auf der Gegenseite klärte Markus Wiemer nach Hannappels Lupfer über Redel auf der Linie (62.).
Nach Gelb-Rot gegen Lukas Haubrich drängten die Eisbachtaler in den letzten Minuten aufs Siegtor, doch es blieb beim 1:1 – auch deshalb, weil Schiedsrichter Henning Reif in der 84. Minute einen lautstark geforderten Foulelfmeter nach Julian Molzbergers Attacke gegen Lukas Reitz nicht pfiff.
„Ich war in dieser Saison noch nie über ein Ergebnis so enttäuscht“, sagte Eisbachtals Trainer Marco Reifenscheidt. „Wir haben in der ersten Hälfte super gespielt und haben uns dann aus dem Konzept bringen lassen, weil wir etwas Druck bekommen haben.“ Neitersens spielender Co-Trainer Lukas Haubrich empfand das 1:1 als insgesamt leistungsgerecht.
Eisbachtal: Erbse - Müller, Haberzettl, Schuth, Kleinmann - M. Hannappel, Ernet, Omotezako (78. Parisi), Reitz - Lima (69. Heibel), Noppe.
Neitersen/Altenkirchen: Redel - Wiemer, Holzinger, Berger, Molzberger - Heuten (78. Gahlmann) - Peters, Hees, Haubrich, Dietz (59. Hauptmeier) - Moll (60. Stein).
Schiedsrichter: Henning Reif (St. Sebastian).- Zuschauer: 120.
Tore: 1:0 Marvin Kleinmann (45.), 1:1 Stefan Peters (46.).
Besonderheit: Gelb-Rote Karte gegen Lukas Haubrich (Neitersen, 80.), wiederholtes Foulspiel.
Bericht: Rhein Zeitung Online