Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
 
HOT NEWS
Aktuelle News: Wichtiger 3:1 Sieg im Rheinlandligaspiel gegen die SG Mendig, 2. Mannschaft verliert, Berichte unter Mannschaften

C-Junioren Leistungsklasse: JSG Betzdorf II - JSG Neitersen/AK II; 0:0 (0:0)

Das in dieser Spielklasse jeder Punkt hart erkämpft werden muss, zeigen die Ergebnisse Woche für Woche. So war klar, dass unser Gastspiel auf dem schwer bespielbaren Rasenplatz in Wallmenroth auch eine knifflige Angelegenheit werden würde. schon beim Auftritt in

Weiterlesen...

C-Jugend-Bezirksliga Ost Neitersen siegt im Verfolgerduell JSG Neitersen – JSG Betzdorf 3:2 (0:1)

Die erste Halbzeit wurde von uns total verschlafen und wir standen am Rande einer erneuten Niederlage gegen Betzdorf, wie schon vor 10 Tagen im Pokal. Völlig verdient ging es mit einem 0:1 in die Halbzeitpause. Die Mannschaft enttäuschte vor allem im Offensivbereich. Na

JSG Betzdorf II - JSG Neitersen/AK II; 0:0 (0:0)

Das in dieser Spielklasse jeder Punkt hart erkämpft werden muss, zeigen die Ergebnisse Woche für Woche. So war klar, dass unser Gastspiel auf dem schwer bespielbaren Rasenplatz in Wallmenroth auch eine knifflige Angelegenheit werden würde. Wie schon beim Auftritt in Sal

Weiterlesen...

3:1 Sieg gegen die SG Mendig!

Gegen die seit sechs Spielen ungeschlagenen Mendiger, die seit dieser Saison von Neitersens ehemaligem Coach Cornel Hirt trainiert werden, hatten die Gastgeber eine schwere Aufgabe vor der Brust, zumal mit Kapitän Jan-Marc Heuten und Nico Hees zwei wichtige Spieler fehl

Weiterlesen...

Vorbericht zum Rheinlandligaspiel: SG Neitersen/Altenkirchen - SG Mendig (So., 15 Uhr, in Altenkirchen).

„Ich denke, da wird sich der ein oder andere freuen“, sagt Neitersens spielender Co-Trainer Lukas Haubrich zur Rückkehr von Cornel Hirt, betont aber zugleich: „Das wird auf das Spiel keinen großen Einfluss haben.“ Hirt selbst sieht das ähnlich: „Ich habe dort lange und

Vorbericht zum Kreisliga A - Spiel Westerwald/Sieg: SV Niederfischbach - SG Neitersen/Altenkirchen II (So. 15 Uhr).

In den zurückliegenden Spitzenspielen gegen Alsdorf (0:1), Lautzert-Oberdreis (3:4) und Berod-Wahlrod (1:1) holten die Adler weniger als erhofft, dazu kam eine desolate Vorstellung im Kreispokalspiel gegen Alsdorf am Dienstag. „Aktuell strotzen wir sicher nicht vor Selb

B1-Junioren Rheinlandliga: JSG Altenkirchen/Neitersen gegen JFV Rhein- Hunsrück II; 8:1 (2:1)

Unsere B-Junioren untermauern ihre Spitzenposition in der Rheinlandliga und bezwingen die U16- Vertretung des Jugendfördervereins Rhein- Hunsrück auf der heimischen Glockenspitze mit einem weiteren Kantersieg. Danach hatte es in der ersten Halbzeit allerdings nicht ausg

D-Jugend Bezirksliga-Ost: JSG Birlenbach - JSG Neitersen/Altenkirchen 1:2 (1:1)

Nach dem Pokalspiel am Donnerstag war nur zwei Tage später wieder Meisterschaft angesagt. Nach der langen Anreise war den Jungs anzumerken, dass sie nicht mehr ganz so frisch waren. Das sah man auch noch bis in die erste Halbzeit hinein. Auf dem tiefen und schwer bespie

Weiterlesen...

Kreisliga A: SG Alpenrod-Lochum/Unnau/Nis-tertal - SG Neitersen/Altenkirchen II; 0:0.

Die Punkteteilung entspricht dem Spielverlauf und war leistungsgerecht. Während die Gäste überwiegend durch Standards versuchten zum Erfolg zu kommen, hatte Alpenrod nicht die nötigen spielerischen Mittel parat, um wirklich Torgefahr zu entwickeln. Zudem hatten die Haus


Bau von weiteren 86 Stellplätzen

Der Bau von weiteren 86 Autostellplätzen nimmt Formen an. Siehe Fotos.
parkplaetze 1
parkplaetze 2
parkplaetze 3

D-Jugend-Northseatrophy 2017 in Oostende/Belgien

Bei dem hervorragend organisierten internationalen Turnier in Belgien wurde in sechs 4er-Gruppen gespielt, in denen die jeweiligen Gruppensieger und die zwei besten Gruppenzweiten am Folgetag die Viertelfinale bestritten.
Eine vermeidbare Niederlage im ersten Spiel ließ uns nach zwei klaren Siegen in den darauffolgenden Spielen als bester Gruppenzweiter ins Viertelfinale am nächsten Tag vorstoßen.
Dort trafen wir auf einen sehr starken Gegner, den Westfalenmeister aus Hombruch, eine „Filiale“ von Borussia Dortmund, wo wir eine deutliche und verdiente Niederlage einsteckten. Hombruch war auch der spätere Turniersieger.
Die beiden weiteren Platzierungsspiele um Platz 5-8 wurden beide gewonnen, wonach wir das Turnier als 5. beendeten. Mit den Erreichten konnten wir einigermaßen zufrieden sein.
 

Hier die einzelnen Partien:

Gruppenphase:
    • AAE Chaulnes (F) – Neitersen 1:0
    • ZOB (NL) - Neitersen 1:6
    • F.C. Lewenburg (NL) – Neitersen 1:4

Viertelfinale:
    • F.C. Hombruch – Neitersen 4:0

Platzierungsspiele:
    • AAE Chaulnes – Neitersen 1:4
    • SV Ouderkerk (NL) – Neitersen 1:3
 
Es waren dabei: Lars Mika Bettgenhäuser und Dominik Ruf (TW), Dennis Hagen, Kevin Weißhäupl, Paul Jung, Alex Luis Hüntner, Peyman Momeniyar, Max Maiwald, Sebastian Rosbach, Marvin Strüder, Murat Guseinov, Niclas Eitelberg, Luca Matic und Gabriel Hüntner.
 
Bericht: Volker Bettgenhäuser, Trainer
Belgien
 

A-Jugend demontiert die JSG Rennerod mit historischem Ergebniss

und benötigt im letzten Quailfikationsspiel gegen die JSG Salz noch einen Sieg, um das Ziel "Bezirksliga" zu realisieren.
a jugend 1
a jugend 2
 

Nachwuchs hat die Bezirksliga vor Augen

Region. Wer in der kommenden Fußball-Saison den Westerwald/ Sieg-Kreis in den Jugend-Bezirksligen vertreten möchte, muss auf die Sommerpause noch etwas warten. Aber die ambitionierten Nachwuchskicker warten gerne. Schließlich haben sie nun die Möglichkeit, selbst über ihren sportlichen Werdegang im kommenden Jahr zu entscheiden. Das große Ziel ist der Aufstieg.

A-Jugend

Acht Spielgemeinschaften bestreiten die Qualifikation zur Bezirksmeisterschaft der Saison 2017/18. In zwei Vierergruppen muss jedes Team ab dem heutigen Mittwoch drei Partien im Modus jeder gegen jeden (ein Heim-, ein Auswärtsspiel sowie die letzte Begegnung auf neutralem Platz) absolvieren. Die beiden Gruppensieger qualifizieren sich für die überkreisliche Ebene. Staffel 1 setzt sich zusammen aus der JSG Altenkirchen, der JSG Kölbingen, der JSG Rennerod und der JSG Salz. In Staffel 2 sind die JSG Alpenrod, die JSG Kroppach, die JSG Wisserland Mittelhof und die JSG Bad Marienberg mit von der Partie. Im Falle einer Punktgleichheit werden laut Kreisjugendleiter Heinz Salzer Entscheidungsspiele zwischen den betreffenden Teams notwendig, weil das Torverhältnis nicht als Maßstab dient.

B-Jugend

Zur Ermittlung des Aufsteigers in die B-Jugend-Bezirksliga Ost tragen die JSG Salz, die JSG Langenhahn und die JSG Altenkirchen II eine einfache Dreierrunde aus. Salz und Altenkirchens Reserve machen am kommenden Samstag ab 15.45 Uhr den Anfang. Der Verlierer dieser Begegnung trifft am Dienstag, 20. Juni, 19 Uhr, der Gewinner am Freitag, 23. Juni, 19 Uhr, auf Langenhahn. Bei Punktgleichheit kommt es als nächstes Kriterium auf das Torverhältnis an.

C-Jugend

JSG Langenhahn gegen JSG Westerburg – in diesem Vergleich klärt sich der Aufstieg in die Bezirksliga Ost. Der Anstoß erfolgt am Mittwoch, 21. Juni um 18 Uhr auf dem Westerburger Rasenplatz. Da an diesem Abend eine Entscheidung fallen muss, geht es im Falle eines Unentschiedens zum Ende der regulären Spielzeit in die Verlängerung. Auch ein anschließender Elfmeterkrimi ist möglich.

D-Jugend

Auch bei den D-Junioren entscheidet sich der Aufstieg in einer Partie: Am Donnerstag, 22. Juni, haben die Spieler der JSG Salz und der JSG Gebhardshainer Land ab 19 Uhr in Mörlen nur ein Ziel: Sie wollen sich von der Kreisebene verabschieden.


Die Runden im Überblick

A-Jugend

Staffel 1: Rennerod - Salz, Kölbingen - Altenkirchen (beide Mittwoch, 14. Juni, 19.30 Uhr), Salz - Kölbingen (Freitag, 16. Juni, 19.30 Uhr), Altenkirchen - Rennerod (Samstag, 17. Juni, 17 Uhr), Altenkirchen - Salz (in Neunkhausen), Kölbingen - Rennerod (in Westerburg, beide Mittwoch, 21. Juni, 19.30 Uhr).
Staffel 2: Mittelhof - Bad Marienberg, Kroppach - Alpenrod (beide Mittwoch, 14. Juni, 19.30 Uhr), Alpenrod - Mittelhof, Bad Marienberg - Kroppach (beide Samstag, 17. Juni, 17 Uhr), Alpenrod - Bad Marienberg (in Mörlen), Kroppach - Mittelhof (in Hamm, beide Mittwoch, 21. Juni, 19.30 Uhr).

B-Jugend

Salz - Altenkirchen II (Samstag, 17. Juni, 15.45 Uhr), Verlierer Salz/Altenkirchen II - Langenhahn (Dienstag, 20. Juni, 19 Uhr), Langenhahn - Sieger Salz/Altenkirchen II (Freitag, 23. Juni, 19 Uhr).
Anmerkung: Verliert Salz die erste Partie gegen Altenkirchen II, so hat Langenhahn am 20. Juni Heimrecht.

C-Jugend

Westerburg - Langenhahn (Mittwoch, 21. Juni, 18 Uhr, in Westerburg).

D-Jugend

Gebhardshain - Salz (Donnerstag, 22. Juni, 19 Uhr, in Mörlen).


Quelle: Rhein Zeitung Online
 

IKK-Rheinlandpokal-Endrunde der D-Junioren in Trier, hervorragender 3. Platz unserer D-Junioren !

Am vergangenen Sonntag belegte unsere D-Jugend einen hervorragenden 3. Platz beim IKK-Junioren-Rheinlandpokal. Auf zwei Nebenplätzen des Trierer Moselstadions nahmen die letzten acht Viertelfinalisten teil. Gespielt wurde in zwei Gruppen sowie den anschließenden Platzierungsspielen um den Titel.
 
Teilnehmer waren: JSG Andernach, SG Mülheim-Kärlich, TuS Mayen, SV Eintracht Trier, FSV Salmrohr, EGC Wirges, VFL Neuwied und unsere JSG Neitersen/Altenkirchen.
 
In der Gruppenphase traf man auf die TuS Mayen, die man mit 2:1 besiegte. Ebenfalls mit 2:1 gewann man das zweite Spiel gegen die JSG Andernach. Im letzten Spiel gab es dann, gegen den späteren Turniersieger, FSV Salmrohr, eine 0:5 Niederlage. Damit belegte man den 2. Platz in der Gruppe und spielte im Spiel um Platz 3 gegen die SG Mülheim-Kärlich. Hier gewann man nach großem Kampf und nach Elfmeterschießen mit 7:4.
 
Ein toller 3. Platz unserer Mannschaft im IKK-Rheinland-Pokal bei insgesamt 227 Mannschaften die teilgenommen haben.
Herzlichen Glückwunsch an Verantwortliche und die Spieler.
 
Bericht und Bild: Trainer Volker Bettgenhäuser
 
D Trier
 
stehend von links nach rechts:
Trainer Volker Bettgenhäuser, Paul Jung, Max Maiwald, Niclas Eitelberg, Sebastian Rosbach, Betreuer Uli Jung
 
hockend von links nach rechts:
Dennis Hagen, Luka Matic, Murat Useinov, Dominic Ruf, Marvin Strüder, Max Thissen, Luis Hüntner,und Peyman Momemyar.